Du hast eine großartige Idee und willst Deine eigene Firma gründen, hast aber keine Zeit, Dich mit Buchhaltung, Versicherungen und anderen bürokratischen Dingen zu beschäftigen? Dann kann ein Treuhandservice eine sinnvolle Ergänzung sein. Hier erfährst Du, was es damit auf sich hat.

Ein Treuhandservice hilft in allen zentralen Fragen der Firmengründung

Willst Du mit Deiner Unternehmensgründung erfolgreich sein, kommt es nicht nur auf die eigentliche Geschäftsidee an. Ein wesentlicher Teil des unternehmerischen Erfolgs liegt in den Daten und Zahlen des Unternehmens verborgen. Dazu gehört beispielsweise die Wahl der entsprechenden Gesellschaftsform, aber auch Kenntnisse über Steuer- und Abgabenrecht.

Möchtest Du Dich auf Dein Kernbusiness konzentrieren und dieses weiter entwickeln, hilft es, wenn sich ein Treuhandservice um den Rest kümmert. Geht es um Fragen der Finanzierung und Liquidität, ist Aufmerksamkeit ebenso gefragt wie Auswertung und korrekte Interpretation der Zahlen.

Gleich zu Beginn die Weichen richtig stellen

Das gewählte Businessmodell ist mehr als nur eine Formsache. Für den Erfolg einer Firmengründung ist die geschäftliche Strategie ebenso wesentlich wie die gesamte Organisation und der Prozessablauf.

Ein Treuhandservice kann bei der Beurteilung Deines Geschäftsmodells helfen oder Begleitung bei der Entwicklung eines solchen Konzepts sein. Werden die Weichen in der Führung des Unternehmens so gestellt, dass sich das gesteckte Ziel erreichen lässt, bleibt das Unternehmen auf Kurs.

Für die erfolgreiche Führung sind ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Kompetenzen gefragt. Hier ist es hilfreich, wenn Du Methoden und Konzepte kennst, die Du für die Entwicklung Deines ganz persönlichen Unternehmertums brauchen kannst.

Den Überblick im Steuerdschungel behalten

Fast alle Deine wirtschaftlich relevanten Handlungen in Deiner Firma sind von Finanz-, Steuer-, und Rechtsfragen flankiert. Der Treuhandservice hilft Dir, den Überblick zu behalten und damit die für den Erfolg richtigen Entscheidungen zu treffen.

Du solltest übrigens schon bei der Firmengründung bzw. zu Beginn deiner Selbständigkeit auch daran denken, dass Du das Unternehmen später verkaufen oder anderweitig weitergeben kannst. Richtest Du die Organisation Deines Unternehmens an eine spätere Übertragbarkeit aus, gelingt der Aufbau erfolgreich.

Gründung einer GmbH als Beispiel

Die GmbH, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, kann von einem oder durch mehrere natürliche oder juristische Personen gegründet werden. Grundlage ist das Obligationenrecht. Die Rechtsform muss im Namen ersichtlich sein.

Es gilt zu klären, in welcher Gemeinde die GmbH ihren Firmensitz haben wird. Die Organisation der GmbH wird in den Statuten geregelt. In diesen legen die Gründer den Namen und den Sitz fest, aber auch den Nominalwert und die Stückelung des Stammkapitals.

Dieses beträgt in der Schweiz beispielsweise mindestens 20.000 Schweizer Franken und muss entweder als Bareinlage bei einer Schweizer Bank hinterlegt sein oder als Sacheinlage gesichert sein.

Die Geschäftsführung selbst kann von allen Gesellschaftern gleichberechtigt ausgeübt werden. Du kannst aber auch mit Deinen Mitgründern festlegen, wer berechtigt ist, Unterschriften zu leisten und wer für die Geschäftsführung verantwortlich ist. 


Sind mehrere Gesellschafter für die Geschäftsführung zuständig, muss einer von ihnen als Vorsitzender bestimmt werden.

Fazit

Firmengründung mit Treuhandservice lohnt sich. Da sich ein Treuhandservice nach den Zielen des Unternehmens richtet, hilft er bei der erfolgreichen Gründung und beim Aufbau.

Über den Autor

Raimund Hahn

Raimund Hahn ist Diplom-Informatiker und hat an der Hochschule RheinMain, allgemeine Informatik studiert. Nach dem Studium war er 16 Jahre in der Softwarebranche tätig und hat während dieser Zeit seine ersten Unternehmen gegründet. Sein analytisches Vorgehen beim Beurteilen von Projekten und sein profundes Wissen im Aufbau und der Analyse komplexer Strukturen wissen Unternehmer sehr zu schätzen. Raimund Hahn gründete viele Unternehmen in unterschiedlichen Branchen, die er zum Teil auch selbst geleitet oder beraten hat. Bis heute wurden von ihm mehr als 100 Publikationen im Bereich ITK veröffentlicht.