Featured Snippet: So kommst Du auf Platz 0!

Mit einem Featured Snippet kannst Du auf der sogenannten Position 0 der Suchergebnisse von Google landen und stehst damit noch vor allen anderen. Der Vorteil für die Leser ist, dass sie die gesuchte Antwort sogar ohne den Besuch der Website erhalten können- denn sie wird prominent angezeigt. Doch welchen Vorteil bringt Dir der Platz 0 und wie kannst Du darauf gelangen? Der Ratgeber bringt Aufschluss.

Mit Features Snippet auf Platz 0
So schaffst du es auf Platz 0 – mit dem Featured Snippet!

Was sind Featured Snippets und welchen Sinn erfüllen sie?

Der Name der Textausschnitte besteht aus der Positionierung und dem Aufbau. Der englische Begriff “featured” bedeutet nichts anderes als “besonders herausgestellt, vorangestellt, hervorgehoben”. Bei dem Wort “snippet” handelt es sich um das Deutsche “Schnipsel”. Featured Snippets sind demnach prominent positionierte Ausschnitte oder auch Schnipsel aus einem bestehenden SEO Text.

Sinn der Snippets ist es, dem Leser Antworten bereits zur Verfügung zu stellen, bevor die jeweilige Website aufgesucht wird. Anstatt einen kompletten Text zu lesen, ist eine kurze Antwort auf die Suchanfrage direkt sichtbar. Für den Suchenenden mag das durchaus praktisch sein. Denn ob die Seite wirklich die gesuchten Inhalte bereit hält oder die Texte nur entfernt etwas mit der Suchanfrage zu tun haben, fällt durch die Abschnitte frühzeitig auf.

Das bringt für beide Seiten sowohl Vorzüge als auch Nachteile mit sich.

Was ist die Answer Box?

Bei der Answer Box handelt es sich um ein optisch von den weiteren Suchergebnissen abgesetztes Feld. In ihm werden die Ausschnitte, wie beispielsweise Fließtext aber auch Tabellen und Listen als Antwort auf die Suchanfrage dargestellt. Die URL der Quell-Website befindet sich jeweils unter den Antworten.

Vorteile und Nachteile eines Featured Snippets für Nutzer

Der größte Vorteil der Snippets bei Suchanfragen liegt für Nutzer darin, dass sie schneller Antworten erhalten können. Zumindest theoretisch, denn in einigen Bereichen sind die Angaben in der sogenannten Answer Box extrem Keyword-zentriert oder aber zu kurz gehalten, um einen praktischen Nutzen aufzuweisen. Teilweise können sie auch unzutreffend für die gestellte Frage beziehungsweise den gesuchten Begriff sein und somit die Suchzeit sogar noch erhöhen.

In diesen Fällen bleibt es nicht aus, dass wahlweise die Suchanfrage verändert werden muss oder Nutzer sich durch verschiedene Seiten klicken müssen. Das trifft jedoch nur dann zu, wenn der Platz 0 falsch vergeben wurde. Allerdings ist das auch eine Chance für Dich, die prominente Position zu erreichen.

Vorteile der Featured Snippets bei Google für Websitebetreiber

Im Ranking noch vor dem ersten Platz aufzutauchen bringt selbstverständlich Vorteile für Dich als Websitebetreiber mit sich. Deine Seite springt Suchenden förmlich ins Auge und stellt eine Abkürzung dar. In der aktuellen schnellebigen Zeit ist das eindeutig ein Pluspunkt.

Noch größer ist die Verbesserung, wenn:

  • die Antwort in dem Snippet hilfreich aber nicht vollständig ist: Gibst Du in dem Ausschnitt wichtige Informationen, wirfst aber gleichzeitig weitere Fragen auf und bietest Antworten auf Deinen Seiten, verleitet das Leser zum Weiterklicken. Dein Internetauftritt ist also nicht nur an vorangestellter Position – was an sich bereits einen Traffic Boost erzeugen kann. Er ist darüber hinaus wirksam darauf ausgerichtet, die Klickrate merklich zu erhöhen.
  • Dein Ranking sich nicht von Platz 1 auf 0, sondern von einem hinteren Platz verschoben hat: Die ersten zehn Seiten im Ranking haben gute Chancen auf den Platz 0. Es ist also nicht nur bei der ersten Stelle der Suchergebnisse möglich, aufzusteigen und in der Answer Box zu landen. Je größer der Unterschied zwischen dem bisherigen Rang und dem Platz 0, umso stärker fällt in der Regel auch der Traffic Boost aus.
  • interne Links, die zum Weiterlesen anregen vorhanden sind: Möchte sich der Nutzer weiterführend informieren, sind bereits im Ausschnitt vorhandene interne Links eine wunderbare Lösung und für beide Seiten von Vorteil. Für den Nutzer, da er die gewünschten Informationen schnell und einfach erhält. Für Dich als Websitebetreiber, da Dein Angebot interessanter wird und Du die Klickrate auf diese Weise signifikant erhöhen kannst.

Potenzielle Nachteile für Websitebetreiber

Die Ausschnitte mit der hervorgestellten Positionierung haben nicht nur potenzielle Vorzüge für Websitebetreiber. Erhält der Nutzer bereits in dem kurzen Auszug eine vollständige Antwort auf seine Suchanfrage hat er keine Veranlassung, die Seite selbst aufzusuchen und weitere Informationen in Erfahrung zu bringen. Der tatsächliche Traffic kann daher also sinken.

Entscheidend ist daher vor allem der richtige Aufbau des jeweiligen Ausschnitts. Bei Listen kann es sich beispielsweise lohnen, wenn Du nur einen Teil direkt angibst, für die vollständige Angabe aber ein Seitenaufruf erfolgen muss. Wichtig ist also, dass Du wichtige Informationen bietest und zugleich Leser dazu animierst, Deine Website zu besuchen.

Wie Du das bewerkstelligen kannst, hängt wiederum von den jeweiligen Inhalten ab.

Wie kann ich Featured Snippets vermeiden?

Dass Google Snippets einbindet, lässt sich nicht vermeiden. Du kannst jedoch darüber entscheiden, ob Du einen solchen Auszug für Deinen Internetauftritt wünschst oder nicht beziehungsweise, ob Du an dem Wettbewerb und dem Platz 0 teilnehmen möchtest.

Entscheidest Du Dich dagegen, kannst Du die Einstellung im [head] der betreffenden Seiten festlegen. Du fügst dafür schlicht das Tag [meta name=”googlebot” content=”nosnippet”] ein.

Das Problem hierbei ist jedoch, dass Du damit auch auf die Chance verzichtest, Deine Seiten an prominenter Stelle zu bewerben. Denn die Auszüge werden von Googlebots ausgewählt. Hast Du das Tag eingefügt, wird also einer Deiner Konkurrenten aufgeführt werden.

Welche Arten von Featured Snippets gibt es?

Die Ausschnitte werden grundlegend in drei verschiedene Typen unterteilt:

1. Definitionen und Erklärungen
2. Anleitungen, zum Beispiel in Form von Videos
3. Übersichten, wie Listen und Tabellen

Definitionen und Erklärungen

Bei dieser Art handelt es sich in der Regel um Texte. Bei einer Suchanfrage wie “Was ist SEO Marketing?” erscheint aber nicht nur eine Definition. Auch Erklärungen für verwandte Themen und Suchanfragen werden aufgelistet. Darunter können sich im genannten Beispiel die folgenden Fragen befinden:

  • Wie wichtig ist SEO?
  • Wie funktioniert SEO Marketing?
  • Wie wichtig ist SEO?

Die Position 0 kann daher auf verschiedene Websites verteilt sein. Um die eigenen Chancen auf eine oder mehrere der Plätze zu erhöhen, sollten die entsprechende Themen also umfassend behandelt und relevante, verwandte Bereiche ebenfalls abgedeckt werden.

Anleitungen als Ausschnitt

Anleitungen – sei es zum Backen von Brot, speziellem Fitnesstraining oder dem Formatieren einer externen Festplatte – können sowohl als Video als auch in Textform vorliegen. Bei den Videos handelt es sich in der Regel um Erklärungen von YouTube. Andere Quellen sind bisher deutlich seltener vertreten.

Generell sind bei den hervorgehobenen Auszügen jedoch Texte häufiger zu finden. Der Vorteil bei diesen Anleitungen ist, dass Du das Vorgehen Schritt für Schritt beschreiben kannst. Selten reicht der Platz für den Ausschnitt für die vollständige Erklärung aus. Das bedeutet, Deine Seite häufiger angeklickt wird. Vorausgesetzt natürlich, sie konnte auf dem Platz 0 landen.

Übersichten in der Answer Box

Übersichten werden für gewöhnlich als Listen oder Tabellen dargestellt und dienen als schnelle Informationsquellen. Sie bieten sich beispielsweise bei Fragen wie “Welches Gemüse enthält am meisten Vitamin K” an. Ebenso wie bei Anleitungen reicht der Platz des Ausschnitts oftmals nicht für die gesamte Liste oder Tabelle aus. Dadurch kannst Du die Klickrate deutlich steigern, denn der Besuch des Webauftritts ist vorprogrammiert, wenn die Übersicht überzeugen kann und zur Suchanfrage passt.

Snippet als Gewinn: Wie komme ich auf Platz 0?

Diese Frage lässt sich leider nicht ganz so einfach beantworten. Denn grundlegend dafür verantwortlich sind zwei Faktoren, auf die Du keinen beziehungsweise nur bedingt direkten Einfluss hast.

Zum einen entscheidet Google darüber, ob bei dem jeweiligen Thema überhaupt ein hervorgehobener Ausschnitt angezeigt wird. Fällt Dein Webauftritt in einen Bereich, in dem (noch) keine Answer Box eingebunden wird, ist also die Nutzung des vorangestellten Auszugs nicht möglich. Dennoch kannst Du mit hochwertigen SEO-Texten für den Fall vorsorgen, dass Featured Snippets auch in diesem Bereich ausgewählt und angezeigt werden.

Zum anderen wählt die Suchmaschine aus, welche Beiträge Verwendung finden. Durch abgestimmtes Vorgehen kannst Du Deine Chancen zwar erhöhen – eine Garantie für die Platzierung gibt es jedoch nicht. Hinzu kommt noch der Wechsel der Ausschnitte. Verändern sich die ausschlaggebenden Kriterien für die Auswahl, verändert sich in der Regel auch das Ranking.

Snippets erstellen – wie funktioniert es?

Um die eigenen Chancen auf einen hervorgehobenen Ausschnitt zu erhöhen, müssen verschiedene Punkte berücksichtigt werden. Welche der im Folgenden aufgeführten Kriterien und Faktoren für Dich sinnvoll sind, ist zum Teil abhängig von dem jeweiligen Bereich, Themengebiet und Deiner Konkurrenz.

Dennoch geben die Tipps und Schritte eine hilfreiche Orientierung und können Deine Erfolgsaussichten verbessern.

Answer Box finden

Zwar ist es möglich, dass Google in bestimmten Bereichen beziehungsweise zu einigen Themen noch eine Answer Box einfügt, darauf solltest Du Dich jedoch nicht verlassen. Sinnvoller ist es anfangs, bereits vorhandene vorangestellte Auszüge zu nutzen. Mit entsprechenden Tools lässt sich das relativ einfach umsetzen.

Hierfür wird in den eigenen Keywords nach “SERP mit Featured Snippet” gesucht. Ein weiteres nützliches Tool sind Ranking-Übersichten, die den aktuellen Platz 0 ebenfalls auflisten. Durch diese wird es für Dich einfacher, die Einträge zu analysieren und durch bessere Inhalte das Ranking der Website zu verbessern.

Search Quality Evaluator Guidelines nutzen und Ranking verbessern

Die Search Quality Evaluator Guidelines oder Search Quality Rater Guidelines von Google geben Hinweise darauf, nach welchen Kriterien Suchanfragen verbessert werden sollen. Diese Angaben erlauben Dir wiederum Deine Texte entsprechend zu gestalten und damit Dein Ranking zu verbessern.

Eine realistische Aussicht auf einen hervorgehobenen Ausschnitt hast Du, wenn Deine Seite unter den Top 10 zu finden ist. Hochwertige SEO-Texte und relevante Themen, der Ausbau Deines Webauftritts und interne Verlinkungen können dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Ebenso lohnt es sich natürlich, einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen, die im Ranking hoch eingestuft ist.

Snippets analysieren

Sind bereits vorangestellte Ausschnitte vorhanden, können diese als Grundlage für eine Analyse dienen. Wichtig sind dabei die folgenden Anhaltspunkte:

  • gewählter Titel
  • Aufbau des Textes
  • Wortwahl
  • Mehrwert für den Leser
  • Länge des Auszugs

Aber Vorsicht – das Ziel sollte nicht sein, diese Faktoren möglichst genau zu übernehmen oder zu kopieren. Stattdessen solltest Du versuchen, die Qualität Deiner Texte zu erhöhen und den Lesern somit einen größeren Mehrwert zu bieten.

Erscheinen die ausgewählten Auszüge sinnfrei und bieten keine wirkliche Antwort auf die Suchanfrage, ist deine Chance für einen Traffic Boost umso höher. Denn findet ein Nutzer die gesuchten Informationen nicht in den Featured Snippets, wird er die folgenden Websites aufsuchen. Zudem hast Du die Möglichkeit durch höherwertige Texte auf dem Platz 0 zu landen.

Exakte Keywords verwenden und Mehrwert bieten

featured snipped
Achte beim featured snippet auf exakte Keywords

Bei den vorangestellten Auszügen arbeitet die bekannte Suchmaschine nach wie vor sehr Keyword-zentriert. Für Dich beziehungsweise Deine Titel und Texte bedeutet das:

  • keine Flexionen
  • keine Stoppwörter
  • keine Abweichungen durch Singular, Plural oder Synonyme

Die Suchanfrage muss in der exakten Formulierung sowohl im Titel als auch in dem Text übernommen werden. Bereits ein verändertes Wort kann Deine Chancen auf die 0 Position verschlechtern oder sogar zu nichte machen.

Achte zudem auf echten Mehrwert für die Leser. Leere Phrasen, Füllwörter, vage Angaben und komplizierte Erklärungen führen schnell dazu, dass sich Nutzer andere Informationsquellen suchen.

Triggerwörter und Follow-up-Wörter verwenden

Sogenannte Trigger sind bei den Auszügen sinnvoll, denn sie sorgen dafür, dass Google die Texte einliest. Abhängig von der Art der hervorgehobenen Ausschnitte kann es sich bei diesen Triggerwörtern (engl. auslösende Wörter) um die folgenden Begriffe handeln:

  • Definition
  • Beschreibung
  • Erklärung
  • Liste
  • Übersicht
  • Anleitung, Schritt für Schritt
  • Maßnahmen
  • Methoden
  • Vorlage
  • W-Fragen, wie beispielsweise “wie, was, warum, welche/r”

Auf die Trigger kannst Du Follow-up-Wörter folgen lassen. Geeignet hierfür sind unter anderem einfache Formulierungen, die die Suchanfrage klar beantworten. So zum Beispiel:

  • “Was ist ein/ bezeichnet/ bedeutet… ?”
  • “Wie funktioniert/ kann man/ kann ich…?”
  • “Welche … eignet sich/ kann man/ ist besonders günstig?”
  • “Wann kann ich/ kann man/ beginnt/ endet…?”

Ebenfalls geeignet sind lockere Formulierungen, wie “Tomaten anbauen – so geht’s” oder “Keller trockenlegen – so funktioniert’s”. Wichtig sind in jedem Fall ein simpler Satzbau und knappe, klare Aussagen. Auch “Finde”, “Benutze” und andere Imperative kannst Du einfließen lassen, unter anderem, um die Klickrate zu erhöhen.

Interne Links einsetzen – aber sinnvoll

Interne Links sind wunderbar dazu geeignet, über ein Featured Snippet die Besucherzahlen auf Deiner Website zu erhöhen – sofern Du sie sinnvoll einsetzt. Um das zu erzielen, muss der Ausschnitt zwei Zwecke erfüllen, die auf den ersten Blick widersprüchlich wirken:

1. Der Auszug muss die Suchanfrage so genau und umfassend wie möglich beantworten. Bei Definitionen ist das erfahrungsgemäß einfacher als bei Anleitungen für komplexe Vorgänge oder der Erklärung schwierig zu erfassender Konzepte.

2. Der hervorgehobene Ausschnitt sollte verwandte oder zum vollständigen Verständnis erforderliche Begriffe beinhalten, die als interne Links auf weitere Anleitungen beziehungsweise Erklärungen dienen können und dadurch zum Besuch der Website auffordern.

Das folgende Beispiel dient der Verdeutlichung:

“Was ist ein interner Link?”
“Bei einem internen Link handelt es sich um einen Hyperlink (Link zur Definition), der auf Unterseiten verweist. Im Gegensatz zu externen Links (Link zur Definition) können Nutzer und Suchmaschinen Inhalte innerhalb der Website durch die interne Verlinkung besser finden. Zudem wird die Linkkraft (Link zur Definition) der Hauptseite erhöht und optimal auf Verzeichnisse verteilt.”

Der Begriff wird zwar kurz und knapp erklärt, für ein umfassenderes Verständnis der internen Verlinkung stehen aber dennoch weitere Definitionen zur Verfügung, die zugleich die Klickrate Deiner Websites erhöhen können.

Knapp, genau und einfach formulieren

Um Deine Chancen auf die 0 Position zu erhöhen, musst Du Texte kurz fassen und verständlich formulieren. Das ist gleich aus verschiedenen Gründen sinnvoll oder sogar erforderlich. Dazu gehören:

  • Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten: Durch Smartphones und Tablets muss davon ausgegangen werden, dass ein zu langer Text nur abschnittsweise angezeigt wird, deswegen ist es sinnvoll die Seite responsive zu designen.
  • kurze Aufmerksamkeitsspanne: Wer die benötigte Antwort auf die Suchanfrage nicht innerhalb der ersten Zeilen findet, wird weiterklicken und sich eine andere Quelle suchen. Für die Klickrate ist das entsprechend abträglich. Schnell auf den Punkt zu kommen, kann sich für Dich also auszahlen.
  • höhere Chancen, angezeigt zu werden: Sinnvolle, kurze Texte mit Mehrwert für die Leser haben bessere Chancen, zu einem Featured Snippet zu werden oder im Ranking aufzusteigen – und sich hier zu halten. Eine entscheidende Rolle spielt hier natürlich auch die SEO-Auslegung.
  • besseres Erreichen der Zielgruppe: Die Texte, Tabellen oder Listen auf die Zielgruppe abzustimmen ist in jedem Fall entscheidend für den Erfolg. Das gilt sowohl für die Auffindbarkeit und das Ranking durch Suchmaschinen als auch gegenüber den Lesern. Wichtig ist es, die Zielgruppe da abzuholen, wo sie ist. Das bedeutet, simpel aber informativ zu bleiben. Wer beispielsweise nach der Definition von “Online Marketing” sucht, benötigt eine einfache Erklärung und Einführung und sollte nicht mit einer Vielzahl komplizierter oder gar verwirrender Begriffe konfrontiert werden.

Listen erfolgreich gestalten

Damit Listen zu Featured Snippets aufsteigen und die Klickrate erhöhen, musst Du lediglich drei Punkte beachten:

  • Relevanz: Wer eine Suchanfrage mit “Welche Mittel helfen gegen…” beginnt, möchte keine Schritt für Schritt Anleitung oder Maßnahmen, sondern eine klare und übersichtliche Liste mit möglichen Mitteln. Die Einträge sollten also relevant und kurz gehalten sein.
  • HTML-Code: Für die Übersichtlichkeit ist eine abgestimmte Codierung sinnvoll. Sie sorgt für organisierte Einträge und hilft dabei, dass die Informationen schnell und einfach erfasst werden können.
  • Anzahl der Einträge: Bei den hervorgehobenen Ausschnitten in der Answer Box werden von Listen lediglich die ersten acht Einträge angezeigt. Dieses Wissen ist entscheidend für die Klickrate. So kannst Du beispielsweise durch längere Listen dafür sorgen, dass Leser Deine Website besuchen um die letzten Einträge einzusehen und bei Bedarf auch weitere Inhalte anklicken. Hier sind wiederum interne Links sinnvoll, um weiterführendes Interesse zu erzeugen und zu nutzen.
  • Mit Tabellen vorangestellte Auszüge präsentieren: Bei den Tabellen ist das Vorgehen ähnlich wie bei den Listen beschrieben. Tabellen treten als Featured Snippets vor allem im deutschsprachigen Raum jedoch weitaus seltener auf als Listen.

Grundlegend unterscheidet sich die Aufbereitung jedoch nicht. Übersichtlichkeit und Relevanz sind ebenso entscheidend wie der angezeigte Umfang.

Videos für den Platz 0 erstellen

Videos sind selten Teil der Answer Box. Es besteht aber durchaus die Möglichkeit, beispielsweise durch Anleitungen oder populäre Produkte, damit im hohen Bereich des Rankings zu landen. Da Videos in der absoluten Mehrzahl der Fälle auf YouTube gehostet werden, stellt diese Plattform die erste Wahl dar.

Video für featured snipped
Mit Videos auf Platz 0!

Eine umfassende Verlinkung, Keywords und gute Bewertungen helfen dabei, im Ranking aufzusteigen und gegebenenfalls, die angestrebte Platzierung auf der Position 0 zu erhalten. Auch hier gilt allerdings wieder, dass Deine Bemühungen nur dann sinnvoll sind, wenn bereits eine Answer Box existiert und in dieser Videos vorhanden sind. Das gilt zumindest für den Fall, dass Du auf ein Featured Snippet abzielst.

Denn auch ohne diese Platzierung zu erhalten, können Videos selbstverständlich Klicks generieren und Deiner Website zu einem besseren Ranking verhelfen. Falls Du Dich für gefilmte Anleitungen oder Produktvorstellungen entscheidest, sind die folgenden Punkte relevant:

  • Qualität: Niemand möchte verschwommene, ruckelnde Bilder sehen oder kaum ein Wort verstehen. Setze daher Qualität über Quantität – und zwar sowohl bei Bildern und Ton als auch bei den Inhalten.
  • Dauer: Ebenso wie bei Texten, Listen und Tabellen ist es besser, Inhalte kurz und knapp aber verständlich aufzubereiten. Handelt es sich um ein ein komplexes Thema bei dem weiterführend Begriffe oder Abläufe erklärt werden können, ist beispielsweise die Aufbereitung in mehreren Teilen oder das Setzen interner Links empfehlenswert. Die jeweilige Dauer kann auch durch die Aufteilung in eine generelle Übersichtsepisode und folgende detailliertere Episoden kurz gehalten und auf die Zielgruppen zugeschnitten werden.
  • sinnvoller Aufbau: Eine klare Einleitung, ein verständlicher Hauptteil und Verweise auf weiterführende Videos oder Informationsmöglichkeiten wahren die Übersichtlichkeit, vermitteln schnell die entsprechenden Informationen und können eine positive Erfahrung bei den Zuschauern erzeugen. Diese trägt wiederum zur Bindung bei und kann die Klickrate erhöhen.

Relevant sein und bleiben

Leider kommt es nach wie vor zur Auswahl von sinnfreien Featured Snippets, die keine Antwort auf die Suchanfrage geben. Sind davon Inhalte Deiner Websites betroffen, solltest Du umgehend handeln. Das Anpassen der Einträge zum Abstimmen auf die Suchanfragen hilft mittel- und langfristig dabei, relevant zu sein und zu bleiben.

Die Klickrate steigt an und die Beliebtheit kann erhöht werden. Bei jedweder Änderung an Deinen Texten ist es jedoch möglich, dass es vorübergehend zu einer Verschlechterung des Rankings kommt. Dieser Effekt tritt ein, weil die Suchmaschine die Inhalte nach Veränderungen erneut einordnet. Für wenige Tage oder Wochen kann Deine Webpräsenz also um einige Plätze oder sogar Seiten nach hinten rücken, bevor sie im Ranking aufsteigt.

Dennoch ist die Anpassung beziehungsweise Änderung irrelevanter Antworten die einzige Möglichkeit, um Deinen Lesern sinnvolle Inhalte zu bieten und sowohl im Ranking aufzusteigen als auch die Möglichkeit Platz 0 zu erhalten.

Über David Hahn

Ich bin Inhaber der Online-Marketing Agentur SEO Galaxy und ich helfe Experten, Speakern, Beratern sowie Unternehmern, durch Suchmaschinenoptimierung, im Internet nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen, gleichzeitig mehr Geld zu verdienen und zusätzliche Freiheit zu gewinnen. Als ich vor einigen Jahren in das Thema Online-Marketing / SEO eingestiegen bin, war es für mich extrem schwer Besucher auf meine Webseiten zu bekommen. Nach Analysen von mehreren hundert Webseiten, Tests auf eigenen Webseiten und über 100 betreuten Kundenprojekten , habe ich mein eigenes System entwickelt, wie meine Webseiten, und die meiner Kunden, mehr Besucher erhalten, Kundenanfragen generieren und diese Webseiten ENDLICH Geld verdienen.

Die 7 Gründe warum 98,7 % aller Webseiten kein Geld (im Internet) verdienen

WARUM Deine Webseite zu wenig Besucher hat, nicht unter den Top 3 bei Google rankt und wie Du das in kurzer Zeit mit unserem Ratgeber sehr einfach ändern kannst...