Rich Snippet: Mit besseren Suchergebnissen zu mehr Traffic

Dir ist das bestimmt auch aufgefallen: Manche Suchergebnisse stechen sofort heraus. Etwa weil sie zusätzlich Bilder, Videos oder Bewertungen enthalten. Die Rede ist in diesen Fällen von Rich Snippets. Sie sind der Schlüssel, um die Aufmerksamkeit auf dein Suchergebnis zu lenken. Wie du selbst ein Rich Snippet erstellst und was du dabei beachten solltest, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Was ist ein Rich Snippet?

Als Snippets werden die Google-Suchergebnisse bezeichnet, die neben der URL noch einen Titel und eine Beschreibung enthalten. Ein Rich Snippet stellt eine Erweiterung dar und ist mit zusätzlichen Informationen angereichert. Dazu zählen etwa:

  • Bewertungen
  • Veröffentlichungsdaten
  • Verlinkungen
  • Bilder und Videos
  • Preisangaben
  • Öffnungszeiten

Ein normales Snippet besteht aus Titel, URL und der Beschreibung. Diese werden über die Meta-Daten im Head-Bereich einer Webseite definiert. Die Informationen für Rich Snippets finden sich ebenfalls im HTML-Dokument, entweder zusammenfassend im Head-Bereich oder mitten im Content als Marker.

Die Vorteile dieser angereicherten Suchergebnisse liegen auf der Hand:

  • Das Snippet sticht aus der Masse an gleich wirkenden Suchergebnissen heraus
  • Deine Kunden sehen auf einen Blick, ob sich ein Klick überhaupt lohnt
  • Das Suchergebnis ist größer und verdrängt andere Snippets nach unten
  • Ein Rich Snippet zieht die Aufmerksamkeit stärker auf sich, was mehr Klicks und somit eine bessere Conversion bedeutet

Die Grundlage – Strukturierte Daten

Erst mit sogenannten Markups von Schema.org – den strukturierten Daten – wird dein Webinhalt so aufbereitet, dass auch Suchmaschinen ihn verstehen. Diese strukturierten Daten werden an den entsprechenden Stellen im HTML-Code deiner Webseite eingefügt. So hilfst du Google, relevante Informationen zu erkennen und zu verarbeiten. Denn erst mit Schema-Markups zeigst du dem Google Algorithmus direkt, welche Informationen (Produkt, Preis, Bewertung, Start-Termin, Adresse etc.) wichtig sind.

Kurz erklärt: Was ist Schema.org?

Schema.org ist ein Gemeinschaftsprojekt von Google, Microsoft, Yahoo und Yandex. Das Ziel dahinter ist simpel wie komplex: Einheitliche Auszeichnungen von Webinhalten zu entwickeln und für alle Webmaster bereitzustellen. Auf der Website findet sich ein schier unendliches Vokabular, mit dem HTML-Code für Suchmaschinen semantisch aufbereitet wird.

3 Möglichkeiten, deinen Code zu strukturieren

Die Schema.org Markups sind für korrekte Rich Snippets zwingend notwendig. Wie und wo du diese im HTML-Code einfügst, kannst du selbst entscheiden. Insgesamt drei Formate sind möglich:

1. JSON-LD

Hierbei wird ein Script im HTML-Head eingefügt. Diese Variante wird von Google bevorzugt und sorgt für einen übersichtlichen Seiten-Content. Alle Informationen – auch verschachtelte wie Adressen oder Events – kannst du so schnell einfügen. Diese sind sogar dann noch für Google lesbar, wenn die JSON dynamisch über ein CMS Plugin erzeugt wird.

2. Mikrodaten

Mit Mikrodaten werden einzelne Elemente im Content mit den Tag-Attributen itemscope, itemprop und itemtype markiert. Diese Variante ist besonders intuitiv, kann aber schnell den Quellcode aufblähen.

3. RDFa

Alternativ kannst du auch HTML5-Erweiterung nutzen. Diese Tag-Attribute liegen meist im Kopfbereich und im Haupttext einer HTML.

Wie du Rich Snippets richtig erstellst und einfügst

Im Grunde musst du nur die strukturierten Daten korrekt in deinen HTML-Code einfügen. Mit den Markups markierst du dabei alle relevanten Elemente.

Doch beachte: Anstatt jedes potentiell wichtige Element mit Markups zu markieren, solltest du dich auf die Kernelemente deiner Website beschränken. Zum einen macht das deinen Code wesentlich übersichtlicher. Zum anderen könnte es sonst passieren, dass falsche oder unvollständige Informationen im Rich Snippet landen.

Die Tücke: Googles Eigensinn

Man kann noch so viel an den Meta-Tags und den strukturierten Daten optimieren – am Ende entscheidet der Google Algorithmus allein, welche Informationen angezeigt werden. Es kann je nach Suchanfrage auch passieren, dass der perfekte Meta-Title oder die Meta Description komplett ignoriert werden. Ist Google der Meinung, dass diese Informationen nicht zur Suchanfrage passen, erstellt der Algorithmus aus den dazugehörigen Abschnitten der Website selbst Title und Description. Und das kann manchmal zu unschönen Ergebnissen führen.

Mein Tipp: Teste deine Rich Snippets

Um solch böse Überraschungen zu vermeiden, solltest du während und nach der Seitenoptimierung deine strukturierten Daten immer wieder überprüfen. Google selbst stellt dafür zwei praktische Tools zur Verfügung:

  • Das Testtool für Rich-Suchergebnisse
  • Statusberichte zu Rich-Suchergebnissen

Du erkennst zudem bereits in der Google Search Console, ob bei der JSON-LD Probleme auftreten. Im Bereich “Verbesserungen” werden jene strukturierte Daten angezeigt, die nicht analysiert werden konnten.

Fazit

Das Prinzip hinter Rich Snippets ist einfach: Wichtige Content-Elemente deiner Seite werden für Suchmaschinen markiert. So erkennen diese schnell, worum es auf deiner Website geht und welche Informationen für Suchende relevant sind. Und diese sehen auch sofort, ob sich ein Klick auf deinen Link lohnt.

Ein gutaussehendes Rich Snippet ist zwar noch kein Garant für eine bessere Positionierung. Doch der Aufwand lohnt sich! Deine Sucheinträge sind attraktiver, lenken die Aufmerksamkeit potentieller Besucher leichter auf sich und sorgen so für eine höhere Klickrate. Langfristig sorgen also Rich Snippets indirekt in Kombination mit einer intelligenten SEO Strategie für ein besseres Ranking deiner Website.

Rich Snippet FAQ

Was ist ein Snippet?

Ein Snippet ist ein Suchergebnis in der Google Suche. Es besteht aus der URL, einem Titel und einer kurzen Beschreibung.

Was sind Rich Suchergebnisse?

Sogenannte Rich Snippets sind mit zusätzlichen Informationen wie Autor, Veröffentlichungsdatum oder Bewertung angereicherte Suchergebnisse. Sie heben sich daher von den Standard-Sucheinträgen ab.

Was sind strukturierte Daten?

Strukturierte Daten befinden sich im HTML-Code und markieren wichtige Informationen. Erst darüber erkennt der Such-Algorithmus, welche Elemente in das Rich Snippet aufgenommen werden sollen.

Was ist ein Snippet Video?

Es handelt sich dabei um ein Vorschaubild des eigentlichen Videos. Die dazugehörigen Daten entnimmt Google dabei den hinterlegten Metadaten.

Was ist ein Featured Snippet?

Hierbei handelt es sich um hervorgehobene Snippets, die die Suchanfrage direkt und prägnant beantworten, etwa in Form einer Definition oder einer Liste. Der Nutzer soll dadurch sofort die passende Antwort erhalten, ohne eine Website besuchen zu müssen.

Wann übernimmt Google die Meta Description?

Wenn Google findet, dass sich die Informationen aus der Meta-Description mit der Suchanfrage decken. Ist dies nicht der Fall, stellt Google eine eigene Description zusammen. Der Algorithmus nutzt dabei den Text im entsprechenden Absatz.

Über David Hahn

Ich bin Inhaber der Online-Marketing Agentur SEO Galaxy und ich helfe Experten, Speakern, Beratern sowie Unternehmern, durch Suchmaschinenoptimierung, im Internet nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen, gleichzeitig mehr Geld zu verdienen und zusätzliche Freiheit zu gewinnen. Als ich vor einigen Jahren in das Thema Online-Marketing / SEO eingestiegen bin, war es für mich extrem schwer Besucher auf meine Webseiten zu bekommen. Nach Analysen von mehreren hundert Webseiten, Tests auf eigenen Webseiten und über 100 betreuten Kundenprojekten , habe ich mein eigenes System entwickelt, wie meine Webseiten, und die meiner Kunden, mehr Besucher erhalten, Kundenanfragen generieren und diese Webseiten ENDLICH Geld verdienen.

Die 7 Gründe warum 98,7 % aller Webseiten kein Geld (im Internet) verdienen

WARUM Deine Webseite zu wenig Besucher hat, nicht unter den Top 3 bei Google rankt und wie Du das in kurzer Zeit mit unserem Ratgeber sehr einfach ändern kannst...