WordPress Cache leeren: So geht es ganz einfach

Um die Ladegeschwindigkeiten deines WordPress Blogs zu verbessern ist es empfehlenswert, einen Cache einzusetzen. Der sogenannte WordPress Cache vermindert den Datentransfer und eine Seite kann wesentlich schneller laden. Dies hat direkte Auswirkungen auf deine Google Rankings. Um den WordPress Cache leeren zu können bedarf es nicht viel. Es ist im Vergleich zu anderen Systemeingriffen äußerst einfach. Wie das genau funktioniert erfährst du nun in diesem Beitrag.

Was ist ein Cache überhaupt?

Beim Besuch einer Webseite geschieht der Abruf verschiedenster Dateien, dies ist mit einigen Prozessen verbunden. So wird unter anderem über eine Datenbankabfrage ermittelt, welche Inhalte dem Nutzer angezeigt werden und auch wie die optische Darstellung erfolgen soll. Dies ist wiederum mit Schriftgrößen, Schriftart und Farbe verbunden.

Es sind hunderte Anfragen, welche sofort passieren müssen, wobei zeitgleich der Spagat zwischen Ladegeschwindigkeit und eindrucksvolle Darstellung geschehen muss. Die wesentlichen Daten können aber vorgeladen werden, denn so lässt sich der Prozess im Hintergrund minimieren. Dabei kommt der Cache zum Einsatz.

Warum muss ein WordPress Cache geleert werden?

Es gibt das Phänomen, dass etwas an der Webseite geändert wird, aber nichts geschieht. Hieraus entwickelt sich eine stundenlange Fehlersuche. Die Änderungen sind aber geschehen, aber eben nicht sichtbar. Damit die Änderungen sichtbar werden heißt es: WordPress Cache leeren.

Zudem muss ein Cache aber auch geleert werden, wenn es zum Beispiel zu System-Updates von WordPress kommt oder zu Plugin Updates, Widget Änderungen und Ähnlichem. So werden die Neuerungen aus den Updates ersichtlich und die Webseite profitiert entsprechend.

Mehr Leser durch einen optimierten WordPress Cache?

Google und beinahe jede andere Suchmaschine bevorzugt schnelle Webseiten, denn ein Interessent möchte so schnell wie möglich seine Informationen haben. Wenn der Seitenaufbau aber einige Sekunden dauert, dann verliert der Interessent seine Geduld. Google möchte diese Ergebnisse überhaupt nicht ausspielen und verlangt von den Betreibern, sofern sie gute Rankings haben möchten, dass die Ladegeschwindigkeiten verbessert werden.

Eine Möglichkeit ist der bereits angesprochene WordPress Cache. Diese Funktion bringt das System aber nicht von vornherein mit, sondern dieser muss über ein WordPress Cache Plugin nachgerüstet werden. Hierzu gehört das äußerst bekannte Plugin W3 Total Cache oder auch WP Rocket. Einen Cache leeren bei WordPress wird damit zum Kinderspiel, denn es wird nur ein Klick vorausgesetzt.

Wordpress Cache leeren mit WP Rocket
Während ich diesen Beitrag gerade einbinde, habe ich oben in WordPress den Punkt “WP Rocket” und gleichzeitig die Möglichkeit mit Klick auf “Cache leeren” den WordPress Cache zu leeren.

Außerdem lässt sich auch ein Wert definieren, um den WordPress Cache automatisch löschen zulassen. So zum Beispiel, wenn eine bestimmte Größe erreicht wurde oder wenn Änderungen im Frontend (Webdesign) geschehen sind.

Ist ein WordPress Cache Plugin notwendig?

Abgesehen von den zwei erwähnten Beispielen würde es an sich auch die Möglichkeit geben, ohne Plugins einen Cache nachzurüsten beziehungsweise diesen auch zu löschen. Wie Du sicherlich weißt, gibt es bei WordPress eine große Menge an Plugins, aber leider kommt es hierdurch auch zu Sicherheitslücken im System. Kaum ein Unternehmer kann es sich leisten, wenn die Webseite einige Tage ausfällt, weil sich Malware auf der Firmenhomepage befindet.

Die manuelle Löschung des hauseigenen WordPress Cache funktioniert über einen FTP-Client wie zum Beispiel über die Open-Source-Lösung FileZilla. Unter dem Ordner wp-content findet sich der Cache. Hierbei jeweils den Inhalt löschen, aber keinesfalls den Ordner an sich. Generell sollte zuvor ein Backup erstellt werden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Lösung über die wp-config.php. Die Integration beziehungsweise Durchführbarkeit ist hierbei noch etwas einfacher. In der Datei wird die Zeile: DEFINE(,ENABLE_CACHE’, FALSE); hinzugefügt.

Ein Cache Plugin hat aber weitaus mehr Funktionen, wie beispielsweise die Komprimierung der CSS- und HTML-Dateien. Durch gezielte Anpassungen sind die Ergebnisse hierdurch wesentlich besser.

Cache leeren bei WordPress: Einfacher gehts nicht!

Es gibt komplizierte Systemeingriffe, aber den Cache leeren bei WordPress gehört auf jeden Fall nicht dazu. Die Leerung kann innerhalb eines Klicks passieren oder über eine alternative Methode innerhalb von weniger Minuten. Wichtig ist, dass jeder Seitenbetreiber ein Cache einsetzt, denn es kommt der Webseite und dessen Absprungrate definitiv zugute!

WordPress Cache leeren – FAQ:

Sollte ein WordPress Cache Plugin verwendet werden?

Durchaus kann ein Plugin sowohl Zeit als auch Nerven ersparen. Insbesondere eine Automatisierung kann hilfreich sein und somit sollte jeder ein entsprechendes Cache Plugin für WordPress verwenden.

Kann ein WordPress Cache auch dauerhaft deaktiviert werden?

Sollte der Cache nicht benötigt werden (nicht empfohlen), dann könntest Du den Cache über Kommandozeilen in der wp-config.php deaktivieren. Diese Option ist aber nicht empfehlenswert, da bei unerfahrenen Webmastern oft Fehler passieren können.

Über David Hahn

Ich bin Inhaber der Online-Marketing Agentur SEO Galaxy und ich helfe Experten, Speakern, Beratern sowie Unternehmern, durch Suchmaschinenoptimierung, im Internet nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen, gleichzeitig mehr Geld zu verdienen und zusätzliche Freiheit zu gewinnen. Als ich vor einigen Jahren in das Thema Online-Marketing / SEO eingestiegen bin, war es für mich extrem schwer Besucher auf meine Webseiten zu bekommen. Nach Analysen von mehreren hundert Webseiten, Tests auf eigenen Webseiten und über 100 betreuten Kundenprojekten , habe ich mein eigenes System entwickelt, wie meine Webseiten, und die meiner Kunden, mehr Besucher erhalten, Kundenanfragen generieren und diese Webseiten ENDLICH Geld verdienen.

Die 7 Gründe warum 98,7 % aller Webseiten kein Geld (im Internet) verdienen

WARUM Deine Webseite zu wenig Besucher hat, nicht unter den Top 3 bei Google rankt und wie Du das in kurzer Zeit mit unserem Ratgeber sehr einfach ändern kannst...