Neukundenakquise: Die bewährtesten Methoden für Dich

Ist es schwierig Neukunden zugewinnen? Absolut nicht! Prinzipiell haben Unternehmen immer etwas zu sehr Angst davor, die Neukundenakquise zu übernehmen. Vielmehr wird sich auf der Kundenzufriedenheit ausgeschlafen, denn über Empfehlungen würden doch sowieso genug neue Kunden anfragen. Das stimmt aber nicht, denn Unternehmen ohne Akquise von Kunden wachsen sehr langsam oder gar nicht.

Die Neukundenakquise sollte professionell und bedacht verlaufen, hierfür gibt es bewährte Methoden, welche ich Dir auf diesem Wege gerne mitteilen möchte. Diese Tipps und Tricks sind für alle Branchen anwendbar. Wenn Du aber weitere Fragen haben solltest, dann stehe ich Dir als Experte gerne zur Verfügung.

Die Neukundenakquise muss zum Alltag werden

Einen Kundenstamm aufbauen und sich auf diesen ausruhen? Das ist keine Option, denn einige Kunden werden immer nach einer Zeit abspringen und dies, obwohl diese Personen mit Deiner Leistung zufrieden waren. Es ist daher völlig unerheblich, wie hoch Deine Kundenzufriedenheit ist. Die Neukundenakquise muss daher zum Alltag werden, sofern weitere Umsätze generiert werden sollen.

Das ist auch dann nötig, wenn das Unternehmen gar kein starkes Wachstum verfolgt. Wie bereits gesagt, einige Kunden werden zwangsläufig immer abspringen und der Kundenstamm wird von Zeit zu Zeit kleiner. Irgendwann könnte es sich dann zu einer ernsthaften Krise entwickeln. Insbesondere Unternehmen, welche die Digitalisierung verschlafen haben, leiden hierunter.

Neukundenakquise ist auch in Krisen-Zeiten ein Muss

Neukundengewinnung ist auch in Krisenzeiten möglich und ein absolutes Muss.
Neukundengewinnung ist auch in Krisenzeiten möglich und ein absolutes Muss.

Oft werden die Gründe auf Saisongeschäft, weltweite Krisen (wie z.B. die Corona Krise) oder auch andere Ausreden geschoben. Die Tatsache ist aber, dass die Neukundengewinnung jederzeit möglich ist, egal ob Saisongeschäft herrscht oder eine Krise. Ich kenne dutzende Unternehmen, die aus einer Krise das maximale Potenzial entfalten konnten und somit ihr Geschäft weiter ausbauen konnten.

Ein passendes Beispiel hierfür ist vor allem der klassische Offline-Dienstleister. Er kann ja schließlich nur seine Leistung erbringen, wenn der Kunde bei ihm im Geschäft physisch anwesend ist. Soweit so gut – aber was ist hier mit dem Bereich der Digitalisierung und der Online Vermarktung. Ein Instagram Account eines Friseursalons im Bereich Beauty hätte hier (wenn er dies umgesetzt hätte) massiv an Sichtbarkeit gewinnen können und so auch darüber wieder Neukunden für sein zukünftiges Geschäft generieren.

Schließlich war die Smartphone und Internetnutzung in der Corona Zeit weitaus stärker als normal. Es hätten Friseur-Abos an Herren verkauft werden können, um den Kunden zu binden oder auch Gutscheine. Auch ein Online Kurs, um die Haare richtig zu stylen, um sich richtig zu schminken und Make Up aufzutragen wäre hier problemlos möglich gewesen. Du siehst: Alles ist machbar.

Akquise heißt einen Mehrwert hervorzuheben

Wie wird ein Interessent zum Kunden? Selbstverständlich dann, wenn ein klarer Mehrwert ersichtlich ist. Ein Lieferant könnte zum Beispiel einen Kunden abwerben, weil dieser eine bessere Lösung bietet oder einen einfacheren Prozess. Das Produkt sowie alles, was direkt hiermit zusammenhängt, sollte daher so ideal wie nur möglich verkauft werden. Der Kunde muss wissen, dass Du wesentlich zuverlässiger und unkomplizierter bist als die Konkurrenz.

Mitbewerber müssen bei der Akquise verdrängt werden

Jedes Unternehmen hat seine Kunden über Jahre hinweg aufgebaut. Jeder verfügt über seine eigenen Lieferanten und über alle weiteren geschäftlichen Beziehungen. Es gilt in der Akquise daher, dass ein Mitbewerber verdrängt wird. Das funktioniert zum Beispiel mit dem richtigen Service — also einem zusätzlichen und, wenn möglich, einzigartigem Mehrwert.

Neukundenakquise strategisch planen

Die Neukundenakquise muss entsprechend geplant werden — genauso wie jedes andere Marketingelement eben auch. Jeder Bereich sollte entsprechend mit einem fähigen Mitarbeiter in Angriff genommen werden. Damit dieser Plan auch funktioniert, müssen die Produkte auch den Interessenten direkt überzeugen.

Auf Beziehungsebene zum Erfolg

Bevor die Akquise beginnt, sollte ein klarer Mehrwert für die Produkte oder Dienstleistungen definiert werden. Danach kann die Akquise auf der Beziehungsebene erfolgen, das bedeutet, dass dies auf Ebene der Zusammenarbeit stattfindet.

Emotionale Kundenansprache bei der Neukundengewinnung

Jedes große Unternehmen verfügt auch über Mitarbeiter, welche aktiv im Vertrieb tätig sind und diese werden auch regelmäßig geschult. Das ist aber ein Punkt, welche kleine Unternehmen aber bereits auch angreifen sollten. Der Vertrieb und der Verkauf sind essenziell, damit die Firma weiter bestehen kann.

Eine Schulung der Vertriebsmitarbeiter sollte für die Neukundenakquise auf jeden Fall durchgeführt werden.
Eine Schulung der Vertriebsmitarbeiter sollte für die Neukundenakquise auf jeden Fall durchgeführt werden.

Doch wichtig ist auch die emotionale Kundenansprache bei der Neukundengewinnung. Wie wird das Interesse bestmöglich geweckt? Wie kann ein Produkt so präsentiert werden, dass der Kunde den Drang verspürt, dieses zu kaufen? Hier ist besonders eine Zielgruppenanalyse sowie Marktanalyse von großem Vorteil. Ich empfehle bei der Zusammenarbeit mit meinen Kunden einen Kundenavatar zu erstellen.

In diesem Kundenavatar muss ganz klar der aktuelle Schmerz des Kundens hervorgehoben werden sowie die Freuden wenn er das Produkt bzw. die Dienstleistung oder den Service in Zukunft nutzen wird. Auf dieser Basis können dann passende Werbebotschaften erstellt werden. So fällt es auch definitiv einfacher Facebook Werbung oder auch Google Anzeigen profitabel zu schalten.

Vertrauen ist essenziell im Verkauf

Bei der Neukundenakquise darf nicht vergessen werden, dass Vertrauen essenziell ist. Ein Kauf bei einer Firma, wovon der Kunde zuvor noch nichts gehört hat, ist erstmal ein größeres Risiko. Der Kunde stellt sich immer die Frage, ob es eine gute Entscheidung wäre, den Lieferanten zu wechseln.

Daher muss der Vertrieb zuerst das Vertrauen aufbauen — dies funktioniert über ein funktionales Beziehungsmanagement. Jeder Verkäufer sollte daher das Vertrauen aufbauen, wenn dieser einen Abschluss erzielen möchte. Der Kunde muss der Überzeugung sein, dass er mit Dir (beziehungsweise Deinem Produkt oder Dienstleistung) keinen Fehler begeht. Ein Verkauf entsteht immer nur dann, wenn dein Kunde das Vertrauen in dich hat, dass du sein Problem (besser) lösen kannst.

Neukundengewinnung ist langwierig

Je nach Branche ist es einfacher Neukunden zu gewinnen. In manchen Branchen dauert ein solcher Prozess wenige Stunden, Tage oder Wochen. Dementsprechend gibt es aber auch Branchen, wo Kunden über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder auch sogar Jahren gewonnen werden. In beiden Fällen ist es aber erstmal wichtig, dass die Fähigkeiten Deines Verkäufers oder Vertriebs optimal geschult werden.

So sollte auch eine Schulung im Bereich der Motivation nicht fehlen. Deine Vertriebsmannschaft ist wie der Stürmer beim Fussball der die Tore für dich schiesst. Schiesst du keine Tore verlierst Du das Spiel in der Regel, da deine Konkurrenz nicht schläft. So einfach ist das. Im Vertrieb gelten 2 Schlüsselfaktoren als entscheidend.

Nr. 1: Die Schlagkraft (die Qualität der Akquise und der Leads)
Nr. 2: Die Schlagzahl (die Quantität der Leads)

Wenn Du die 2 Faktoren miteinander kombinierst hast Du definitiv Erfolg in der Neukundenakquise. Die Schlagzahl ist meiner Meinung nach sogar nochmals wichtiger als die Schlagkraft, da du unter einer gewissen Anzahl von Leads immer jemanden findest der kauft – egal wie schlecht du auch verkaufen kannst.
Dennoch sollten zur optimalen Akquise beide Faktoren stimmen um den maximalen Erfolg herbei zu führen.

Fazit: Neukundengewinnung ist niemals vergeudete Zeit

Womöglich wird dieser Bereich viel Geld und Zeit kosten, aber keinesfalls ist die Neukundengewinnung vergeudete Zeit. Ganz gleich, ob Du ein Wachstum anstrebst oder ob nicht — die Neukundenakquise ist nötig. Damit dieser Bereich aber zum Erfolg führt, musst Du auch entsprechend dafür Arbeiten. Das Wort Umsatz kommt ja nicht umsonst vom Verb “umsetzen”. Also wenn Du diese Dinge beherzigst und auch umsetzt wirst du definitiv erfolgreich bei der Neukundengewinnung.

Neukundenakquise – FAQ:

Was ist eine Neukundenakquise?

Unter einer Neukundenakquise werden Maßnahmen verstanden, welche die Kundengewinnung beschreiben. So wird langfristig der Unternehmenserfolg aufgebaut. Unterschieden wird dabei zwischen der Kalt- und Warmakquise. Hierbei sind gesonderte Bestimmungen auch aus rechtlicher Seite einzuhalten.

Wodurch kann die Neukundenakquise erfolgen?

Die Neukundenakquise ist abhängig von der jeweiligen Branche. Im Online-Business kann dies über Mailing-Listen, Social Media, Affiliate Marketing oder auch durch SEO Texte auf einer passenden Landingpage erfolgen. Dafür muss aber auch ein klarer Mehrwert nach Außen hin ersichtlich sein. Unterstützend hierfür wirken Videos, Ratgebertexte oder auch (kostenlose) Seminare.

In anderen Branchen wiederum könnte ein direkter Ansprechpartner am Point-of-Sale den Kunden erklären, warum genau das eigene Produkt so gut ist und wie der Kunde davon profitiert. Es gibt unzählige Methoden, welche allesamt getestet werden sollten. Du benötigst eine individuelle Strategie? Gerne helfe ich Dir dabei!

Warum ist Neukundenakquise so wichtig?

Neukundenakquise ist wichtig, weil jedes Unternehmen auch Kunden verliert beziehungsweise gerade keinen Auftrag erhält. Es müssen Neukunden hinzukommen, wenn der Umsatz beibehalten oder gesteigert werden soll. Niemals vergessen werden darf, dass ein gewisses Wachstum für jedes Unternehmen nötig ist. So entsteht eine bessere Profitabilität und es werden mehr Menschen geholfen.

Welche Arten von Neukundenakquise stehen zur Verfügung?

Zur Verfügung stehen unter anderem Online Marketing, Anzeigenwerbung, persönlicher Verkauf, Newsletter, Suchmaschinenoptimierung oder auch Telefonmarketing.

Warum ist Neukundenakquise noch wichtig?

Hierdurch werden Marktanteile erhöht und neue Märkte erschlossen. Zudem kann das Produktangebot erweitert werden. Mit allen drei Faktoren wird es auch der Konkurrenz erschwert und allein dies dürfte ein Grund sein, weshalb die Neukundenakquise angegangen werden sollte. Wenn Du den Kunden nicht bekommst, dann vermutlich Deine Konkurrenz. Das macht sich am Bankkonto bemerkbar und auch daran, wie über das Unternehmen geredet wird. Die positive Resonanz hat nämlich somit eher Dein Mitbewerber als Du.

Über David Hahn

Ich bin Inhaber der Online-Marketing Agentur SEO Galaxy und ich helfe Experten, Speakern, Beratern sowie Unternehmern, durch Suchmaschinenoptimierung, im Internet nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen, gleichzeitig mehr Geld zu verdienen und zusätzliche Freiheit zu gewinnen. Als ich vor einigen Jahren in das Thema Online-Marketing / SEO eingestiegen bin, war es für mich extrem schwer Besucher auf meine Webseiten zu bekommen. Nach Analysen von mehreren hundert Webseiten, Tests auf eigenen Webseiten und über 100 betreuten Kundenprojekten , habe ich mein eigenes System entwickelt, wie meine Webseiten, und die meiner Kunden, mehr Besucher erhalten, Kundenanfragen generieren und diese Webseiten ENDLICH Geld verdienen.

Die 7 Gründe warum 98,7 % aller Webseiten kein Geld (im Internet) verdienen

WARUM Deine Webseite zu wenig Besucher hat, nicht unter den Top 3 bei Google rankt und wie Du das in kurzer Zeit mit unserem Ratgeber sehr einfach ändern kannst...