Ein Industrieunternehmen hat das Merkmal, das dort große Mengen von Waren produziert oder Stoffe gewonnen werden. Die Industrie gehört also zu den produzierenden Gewerben, die aus den Bereichen Bergbau, verarbeitende Industrie, Energie- und Wasserversorgung und Bauindustrie besteht.

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns damit, wie „Blechwalze“, „Bettfräsmaschine gebraucht kaufen“ oder auch andere Dinge der Industrie, bzw. ein Industrieunternehmen selbst in den Suchmaschinen gefunden werden können.

Gerade in der Automobilbranche haben die Roboter und Maschinen längst die Produktionshallen in Besitz genommen, arbeiten diese doch ohne Unterbrechung, haben keinen Urlaubsanspruch und müssen nicht monatlich bezahlt werden.

Zwar gibt es im Gewerbe auch vereinzelt bereits Roboter, welche die menschliche Arbeitskraft ersetzen bzw. ergänzen, aber hier wird wohl immer der Mensch der Dominierende sein. Insbesondere die Komplexität der Kommunikation, der Aufgaben und die Vielseitigkeit der unterschiedlichen Aufgaben sind derzeit große Hürden, die derzeitige Roboter noch nicht nehmen können.

Suchmaschinen – eine ganz andere Art von Maschinen

Wenn wir in der Industrie von Maschinen reden, dann meinen wir gewöhnlich Maschinen, die wir sehen, anfassen können und mit denen wir entweder Stoffe gewinnen oder auch Produkte herstellen.

Im Internet hat eine andere Art von Maschinen Einzug gehalten, die sogenannten Suchmaschinen. Einfach erklärt sind das Computerprogramme, welche die Eingabe eines Suchbegriffs ermöglichen und anschließend eine Ergebnisliste bzw. Trefferliste anzeigen. Aus der Ergebnisliste kann der Suchende einen Eintrag auswählen und bekommt dazu entsprechende Informationen.

Die derzeit bekanntesten Suchmaschinen sind Google, Bing, Yahoo, YouTube, Facebook und Amazon. Es gibt darüber hinaus eine Menge weiterer Suchmaschinen, beispielsweise zu bestimmten Branchen, wie in der Reisebranche, booking.com oder Airbnb.  Für Jobangebote ist Stepstone recht bekannt und für Musiksuche beispielsweise Shazam.

Suchmaschinen - eine ganz andere Art von Maschinen

Wie findet man ein Industrieunternehmen in den Suchmaschinen?

Gerade große Unternehmen nutzen unterschiedliche Kanäle, um auf ihre Dienstleistungen oder Produkte aufmerksam zu machen. Branchenverzeichnisse, TV- und Radiowerbung, sowie Printmedien kommen gerade bei Industrieunternehmen im Rahmen der Neukundenakquise zum Einsatz, jedoch ist der Zeitpunkt, an dem die gewünschte Information verfügbar sein soll, ein wesentliches Kriterium.

Hier kommt nun das Internet zum Tragen, liefert es doch über die Suchmaschinen genau dann Informationen, wenn diese gewünscht sind bzw. benötigt werden. Auch ist die Auswahl an Informationen in der Regel viel größer als in einem Werbespot beispielsweise.

Hierbei ist es inzwischen so, das mobile Geräte wie Smartphones bei der Suche in etwa gleich häufig verwendet werden wie ein Desktop.

Die Suchmaschinen finden dabei eine Vielzahl von Informationen, die mit dem Suchbegriff in Zusammenhang stehen, das können Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Jobangebote und andere Informationen zum Industrieunternehmen oder das Unternehmen selbst sein.

Will man sein Industrieunternehmen in einer entsprechend umfassenden und informativ gut aufbereiteten Art und Weise darstellen, ist eine eigene Internetseite notwendig.

Diese sollte suchmaschinenoptimiert gestaltet sein, so dass die Suche nach einzelnen Begriffen, die mit dem Industrieunternehmen in Verbindung stehen, immer wieder auch auf diese Seite verweist und die Seite selbst in den Trefferlisten weit oben erscheint.

Auf einer solchen Webseite, mit guter Webseitenstruktur, kann man neben der Firmenphilosophie, dem Serviceangebot, Jobangeboten, Veranstaltungen und Pressemitteilungen aber auch seine Produkte und Dienstleistungen hervorragend darstellen. Hier können Bilder, Informationen, Verkaufspreise präsentiert werden oder auch beispielsweise Videos zu Produktionsgütern und Verfahren.

So kann ein Interessent bzw. Besucher der Webseite des Industrieunternehmens, genau die Informationen erhalten, die für ihn wirklich relevant sind, denn er muss sich nicht aus der Vielzahl der Suchmaschinentreffer jeden einzelnen ansehen. Genauso sollte ein Industrieunternehmen schnell in den Suchmaschinen gefunden werden bzw. sich darstellen.

Über den Autor

Raimund Hahn

Raimund Hahn ist Diplom-Informatiker und hat an der Hochschule RheinMain, allgemeine Informatik studiert.

Nach dem Studium war er 16 Jahre in der Softwarebranche tätig und hat während dieser Zeit seine ersten Unternehmen gegründet. Sein analytisches Vorgehen beim Beurteilen von Projekten und sein profundes Wissen im Aufbau und der Analyse komplexer Strukturen wissen Unternehmer sehr zu schätzen.

Raimund Hahn gründete viele Unternehmen in unterschiedlichen Branchen, die er zum Teil auch selbst geleitet oder beraten hat. Bis heute wurden von ihm mehr als 100 Publikationen im Bereich ITK veröffentlicht.