Traffic generieren über das Internet: So funktioniert es in 2021

Eines Tages kommt jeder in diese Situation: Es wurde viel Zeit in die eigene Website investiert, allerdings werden kaum Besucherzahlen generiert. Die Traffic Generierung ist jedoch im Prinzip sehr unkompliziert. In diesem Artikel zeige ich Dir daher, wie Du Traffic generieren kannst und wie hieraus Umsatz entsteht.

Doch warum muss überhaupt Traffic generiert werden?  Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: Ohne Besucher liefert die Website keinen Mehrwert für Dein Vorhaben. Die Website, die Du für deine Neukundenakquise erstellt hast, verursacht entsprechend lediglich Kosten, anstatt Neukunden oder Interessenten zu bringen. Bei einem Privatprojekt ist dies vielleicht nicht so schlimm, aber im gewerblichen Umfeld führt dies zu erheblichen Nachteilen. Die Konkurrenz hat entsprechend die Nase vorne.

Besucherzahlen zu erhalten basiert immer auf eine eigene Strategie. Es ist in jedem Fall wichtig, dass diese Strategie geplant wird und dass die Umsetzung entsprechend professionell geschieht. Ich persönlich kann Dir auch empfehlen, dass Du zuvor einen Experten kontaktierst, denn eine Erstberatung kann nicht schaden. Gerne kannst Du auch mich engagieren – zusammen finden wir eine individuelle Strategie für Dich.

Was ist Traffic?

Inhaltsverzeichnis

Mit Traffic wird im Internet der Datenverkehr verstanden, wobei entsprechend Traffic Generierung bedeutet, dass größere Besucherströme erzeugt werden sollen. Das Ziel ist es, dass hierdurch der Bekanntheitsgrad ansteigt und dass Neukunden gewonnen werden. Traffic ist das Fundament des Erfolgs im Online-Marketing.

Traffic generieren über das Internet ist gar nicht so schwer
Traffic generieren über das Internet ist gar nicht so schwer

Warum die Suchmaschinenoptimierung am wichtigsten ist

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bildet den Grundstein des Erfolgs. Zur Onpage Optimierung gehört z. B., dass Du deine Webseiten Ladezeit optimieren solltest und Inhalte so ausgerichtet sind, dass der Nutzer auch keine Probleme damit haben wird, diese Inhalte zu konsumieren oder weiterzuleiten. Genauso werden auch die Crawler der Suchmaschinen davon profitieren.

Das OffPage-SEO ist essenziell, damit die Webseite aufsteigt. Du kannst aber die typischen Linkbuilding-Methoden deutlich effizienter gestalten und hierdurch weitere Besucher erhalten. Der Vorteil dabei ist, dass die Besucher auch direkt Deinem Angebot trauen und hierdurch deutlich kaufbereiter sind.

Hinzu werden durch die OffPage-Methoden auch der Bekanntheitsgrad Deiner Marke oder Deiner Person gesteigert. Das führt dazu, dass Du Dich zu einer Autorität in Deiner Branche etablierst. Nutze diese Möglichkeit, um Deine Akquise effektiver zu gestalten.

Übrigens hat eine Studie von Backlinko ergeben, dass längere Texte (mit circa 2.000 Wörter) deutlich häufiger auf den vorderen Plätzen sind als Texte unter 1.900 Wörtern. Längere Inhalte funktionieren demnach deutlich besser.

Die Suchintention Deiner Besucher

Wenn die Nutzer eine Google-Suche durchführen, dann haben diese eine entsprechende Suchintention. Es ist wichtig, dass Du als Betreiber einer Seite, diese Intention befriedigst. Das funktioniert darüber, dass Du Deine Informationen aufarbeitest und diese so gestaltest, dass danach keine Fragen mehr offenbleiben.

Weiterhin kannst Du auch zusätzliches Material liefern, wodurch Du zum Beispiel eine Checkliste weitergeben kannst. Der Nutzer wird das Logo Deines Angebots hierdurch immer wieder sehen und Dich als Autorität in diesem Bereich wahrnehmen. Wenn er wieder eine offene Frage hat, dann wird er Deine Webseite besuchen.

Wiederkehrende Besucher sind wichtig, denn Du erzeugst Traffic, ohne dass Du einen weiteren Aufwand betreiben musst. Sollte durch ein Google-Update Dein Ranking beschädigt werden, dann bleibst Du ebenfalls unabhängig, denn Umsätze bleiben somit gesichert.

Traffic generieren über das Internet und ohne viel Zeitaufwand

Ohne viel Zeitaufwand die ersten Besucherquellen aufbauen? Ja, das funktioniert! Im Folgenden zeige ich Dir wichtige Quellen hierfür. 

Traffic generieren ohne viel Zeitaufwand
Traffic generieren ohne viel Zeitaufwand

Social Media

Jeder verfügt über ein eigenes Konto auf Social Media, ob dies nun LinkedIn, Twitter, Instagram oder Facebook ist, ist dabei sekundär. Wichtig ist lediglich, dass Du hierauf bereits eine erste Reichweite aufgebaut hast. Der Traffic verläuft hier gänzlich kostenlos durch Retweets, Shares, Kommentare oder aber auch kostenpflichtig durch Werbeanzeigen – hierzu im nächsten Absatz mehr.

Werbeanzeigen auf Social Media

Ein soziales Netzwerk bietet auch die Möglichkeit, Werbeanzeigen zu schalten. Einige Plattformen sind im Vergleich zu anderen erstaunlich günstig. Vor allem in Krisenzeiten waren Klickzahlen so niedrig wie kaum zuvor. In den Werbeanzeigen können Beiträge, Produkte oder auch Videos gepostet werden – selbstverständlich sollte die Strategie sein, hierdurch an Traffic für die Webseite zu kommen. 

Webverzeichnisse / Branchenbücher

Webverzeichnisse sind auch heute noch ein beliebter und kostenloser Traffic-Kanal. Die Einträge ranken bei Google und Bing übrigens auch gut, wodurch Du möglicherweise Deine Sichtbarkeit für den einzelnen Interessenten erhöhst. Es sollte aber immer darauf geachtet werden, um was für ein Webverzeichnis es sich handelt – Qualität vor Quantität.

Viralen Content erstellen

Der erstellte Content könnte aber auch viral gehen. Dies funktioniert vor allem durch einen interessanten Inhalt, welcher zugleich mit Grafiken aufgelockert wurde. Insbesondere Infografiken haben immer das Potenzial zahlreich geteilt zu werden. Den viralen Effekt zu verursachen ist aber gar nicht so einfach, eine bereits bestehende Reichweite zu haben, könnte sich hier lohnen.

Backlinks

Backlinks haben noch immer einen großen Einfluss auf das Ranking in den Suchmaschinen-Rankings. Bei Google werden Links deutlich mehr gewertet, als es bei Bing der Fall ist. Allerdings kommt es hier nicht auf die Menge an, sondern stets auf die Qualität. Doch nicht nur die Aufwertung des Linkprofils ist hier entscheidend. Es kommt auch zu Besuchern aus der linkgebenden Webseite. Es gibt kostenpflichtige Links, aber genauso auch kostenlose, insofern ein Text geliefert wird und der Webmaster hiermit einverstanden ist. 

Content-Gestaltung

Was ist Content-Marketing erklärt auch ein Beitrag von mir, den ich dir empfehle. Grundsätzlich sollte der Content immer auf den Interessen der Besucher basieren. Am besten eben auch so, dass die Spannung auch gehalten wird. Eine einwandfreie Content-Gestaltung erzeugt auch eine höhere Klickrate. In der Praxis erweisen sich Top-Listen als sehr erfolgreich, wie zum Beispiel: „5 Tipps, um den Garten grüner werden zu lassen“.

Content-Marketing ein wichtiger Bestandteil der SEO-Strategie
Content-Marketing ein wichtiger Bestandteil der SEO-Strategie

 

Sponsoring

Dieser Tipp eignet sich vor allem für lokale Webprojekte. So könnte ein ortsansässiger Verein gesponsert werden, allerdings gegen eine Erwähnung auf der Vereinswebseite. Der Nutzen hieraus ist jedoch meistens sehr gering, selbst wenn es sich hier um eine größere Organisation handelt.

Bookmarking-Services

Services wie Reddit, Digg oder ähnliches können auch dazu genutzt werden, um nachhaltig Traffic zu generieren. Allerdings bestehen hier nur Beiträge, welche auch wirklich interessant sind und Neuigkeiten liefern. Schnelligkeit ist auf diesen Bookmarking-Services somit Pflicht – außer Du hast exklusive News. Dann bist Du immer gerne gesehen.

Gewinnspiele

Es gibt Plattformen, welche den ganzen Tag nichts anderes tun, als neue Gewinnspiele zu ermitteln. Wenn die Gewinnspiele seriös veranstaltet werden, dann gibt es nicht nur Backlinks, sondern auch eine Menge Traffic. Es sollte aber sichergestellt sein, dass die Gewinne auch interessant sind. Insbesondere Luxusprodukte kommen in jeder Branche gut an.

Newsletter

Einen Newsletter aufzubauen ist eine weitere Methode, um die Kontrolle über den Besucherfluss zu haben. Ein interner Newsletter ist entsprechend wertvoll, aber wenn Du keinen nennenswerten Traffic hast, dann wird Dein Newsletter wahrscheinlich auch nicht sonderlich erfolgreich sein. Es gibt Plattformen, auf welchen Du einen Platz im Newsletter buchen kannst. 

Einen Newsletter aufbauen ist recht einfach
Einen Newsletter aufbauen ist recht einfach

Interne Verlinkung

Die interne Verlinkung ist nicht nur bezüglich des OnPage-SEO wichtig, sondern auch um die Besucher bestmöglich auf der eigenen Website zu halten.

Vorstellung durch die Gemeinde

Es gibt Gemeinden in Deutschland, welche die ortsansässige Wirtschaft fördern möchten. Eines der Möglichkeiten ist es zum Beispiel, die Gewerbetreibenden kostenlos auf der Webseite der Stadt zu verlinken. Nicht selten kommt es dadurch immer wieder zu neuen Besuchern. Allerdings bieten nur wenige Gemeinden eine solche Möglichkeit.

Blog-Kommentare

Früher waren Blog-Kommentare das Non-Plus-Ultra für die Traffic Generierung. Heutzutage ist dieser Kanal aber eingeschlafen, denn kaum einer schreibt überhaupt noch Kommentare in Blogs. Du kannst das auch für Dich überprüfen: Wann hast Du zuletzt einen wertvollen Kommentar hinterlassen? Entsprechend kannst Du diesen Kanal als Vorteil nutzen. Schreibe informative Kommentare und etabliere Dich hierdurch als Experte in Deinem Bereich.

Übrigens: Wenn Du später Kommentare bekommst, solltest Du entsprechend auch mit Deinen Besuchern in Kontakt treten. Vielleicht lässt sich hierdurch sogar eine Community aufbauen.

Visitenkarten / Signaturen

Visitenkarten als auch E-Mail-Signaturen sind ein weiteres Mittel, um die Webseite bekannter zu machen. Der Nutzen ist aber eher gering, jedoch ist ein Link innerhalb der Signatur sicherlich nicht fehl am Platz. Der Zeitaufwand ist kaum nennenswert.

Abonnement-Möglichkeiten

Du kreierst interessante Inhalte? Dann nutze doch die Möglichkeit, wonach sich die Leser sehen: Eine Möglichkeit zum Abonnieren! Stelle einen RSS-Feed zur Verfügung oder ein kleines Formular, worin die Leser ihre E-Mail-Adresse hinterlassen können. Durch diese Liste bekommst Du ebenfalls wiederkehrende Besucher – der Aufwand hierzu? Äußerst gering!

Möglichkeiten mit mittlerem Zeitaufwand

Wenn etwas Zeit investiert wird, dann könnte wesentlich mehr Traffic generiert werden. Je geübter Du bist, desto mehr kannst Du die Möglichkeiten nutzen, um einzigartige Traffic-Kanäle für Deine Webseite zu schaffen.

mit etwas mehr Zeit gelangst Du auch zu höheren Gipfeln und insbesondere wenn Du Traffic über der Internet generieren kannst.

Keyword-Recherche

Eine Keyword Recherche ist bei der Suchmaschinenoptimierung äußerst wichtig. Eine Content-Strategie kann niemals erfolgreich sein, wenn keine Keywords ermittelt werden. Daher solltest Du entsprechende Keyword Tools nutzen. Für den Anfang reicht auch der Google AdWords Keyword Planer. Es gibt aber noch spezifische Tools wie SE Cockpit mit denen Du SEO Keywords finden kannst.

Frage- und Antwort-Plattformen

Einmal als Experten etablieren und langfristig profitieren – das funktioniert über Frage- und Antwort-Plattformen. Im Internet finden sich zahlreiche Angebote, die bekanntesten dürften GuteFrage und Quora sein. In den Beiträgen kann den Fragenden eine Lösung vermittelt werden und dies verschafft direkt Vertrauen in Deine Personenmarke. Ab und an kannst Du auch auf Deine Webseite verlinken, dies sollte aber nicht zu aggressiv geschehen.

Content-Recycling

Alten Content nochmal aufleben lassen? Ja, warum nicht – häufig lässt sich noch einiges an Potenzial hieraus ausschöpfen. Auf eine neue Art und Weise kann der Content nochmal aufgewertet werden – ein Blog-Artikel kann so als Grundlage für einen Podcast dienen oder für ein YouTube-Video.

404-Error ausnutzen

Im Google-Index wirst Du wahrscheinlich auch auf tote Webseiten geleitet. Hierbei hat es der Webmaster versäumt eine korrekte Weiterleitung zu legen oder entsprechenden Content einzupflegen. Jedenfalls kommt es zu einem 404 Fehler. Durch das Broken Link Building kannst Du wertvolle Backlinks generieren, insofern Du dem Webmaster darauf aufmerksam machst und einen Text lieferst. 

Selbiges funktioniert auch, wenn der Webmaster auf Seiten verlinkt, welche es mittlerweile nicht mehr gibt. Der Betreiber der Webseite kann kontaktiert werden und als Alternative kannst Du einen Beitrag von Dir anbieten. Diese Möglichkeit ist sehr einfach, aber diese toten Links müssen auch erstmal gefunden werden. Mit einem Crawler geht dies wesentlich einfacher und vor allem automatisch.

Marketing im Forum

Nicht nur Blog-Kommentare eigenen sich, sondern eben auch Foren, wie Du sicherlich weißt. Zur schnellen Traffic Generierung sollten vor allem aktive Foren verwendet werden. Inaktive Foren eignen sich zwar auch, aber bis der erste Traffic hierdurch geschieht, können Wochen vergehen. 

Eigene Studien erstellen

Eigene (Fall-)Studien zu erstellen können helfen, um die Marke bekannter zu machen. Zudem kann hierdurch auch die eigene Kompetenz unter Beweis gestellt werden. Wer führt denn auch sonst Umfragen beziehungsweise Studien durch? In Deiner Branche könntest Du einer der ersten sein. Ich finde, dass diese Möglichkeit sich vor allem auch langfristig auszahlen wird. Wenn Du ein Dienstleister bist, dann reicht auch schon eine Reportage über Deinen letzten erfolgreichen Auftrag.

Gästebücher

Bei dem Wort „Gästebuch“ denkst Du an das Jahr 2005? Gästebücher nutzt heutzutage eigentlich keiner mehr, obwohl es zu damaligen Zeiten sehr beliebt war. Mit Gästebüchern kann aber noch Traffic generiert werden, sofern es sich um ein gepflegtes Gästebuch handelt. Andererseits solltest Du lieber die Finger davonlassen.

Erfahrungsberichte verfassen

Du hast ein Produkt gekauft und möchtest Deine Erfahrungen darüber schildern? Das kannst Du auf Deiner Webseite machen wie Du möchtest. Effektiver wäre es aber, den Hersteller des Produkts diesen Erfahrungsbericht (Testimonial) zukommen zu lassen. Eventuell wird der Hersteller diesen Text auch auf der Webseite veröffentlichen – das wäre ein großartiger Zugewinn an kostenlosen Traffic.

Podcast aufnehmen

Einen hochwertigen Text zu verfassen ist eine Sache – hieraus aber einen Podcast zu erstellen, nochmal eine ganz andere. Podcasts werden unterschätzt, allerdings solltest Du Dir das zunutze machen und einen Podcast in Deiner Branche starten. Diesen kannst Du auf SoundCloud, iTunes, Spotify, Apple Podcasts und auf anderen Plattformen kostenlos zur Verfügung stellen. Hierdurch wirst Du zweifelsfrei an Reichweite hinzugewinnen.

Podcasts werden unterschätzt
Podcasts werden unterschätzt

SlideShare mit Call to Action

 In den USA werden SlideShare (Scribd) sehr gerne genutzt, um Informationen durch Grafiken und Bilder zu teilen. Für den Nutzer ist es eine angenehme Art und Weise den Content zu konsumieren. Hierbei solltest Du aber auch nur sehr interessante Präsentationen hochladen, denn ansonsten wird der Nutzer nicht bis zum Call to Action lesen. 

Zitat-Bilder

Wenn Du einmal auf den sozialen Netzwerken aktiv warst, dann kennst Du sicherlich die typischen Zitat-Bilder. Heutzutage sind diese Bilder ideal, um die Markenbekanntheit zu erhöhen, denn die Bilder werden im Vergleich häufiger geteilt. Die Bilder mit Text können auf jeder beliebigen Plattform geteilt werden. 

Twitter-Postings von Dir kannst Du auch auf anderen Plattformen nutzen, wenn Du davon einen Screenshot anfertigst. Tweets wirken neutral und nicht als Werbung – daher ideal für viralen Content. Generell ist Twitter übriegns im Online-Marketing nicht zu unterschätzen.

Whitepaper

Dieser Tipp für die Traffic Generierung ist an und für sich nicht so einfach umzusetzen. Ein Whitepaper zu erstellen bedeutet, einen wirklich hochwertigen Text zu verfassen und diesen bestmöglich mit allen Quellen zu unterlegen. Hierdurch beweist Du Deine Kompetenz und Deine Arbeit sieht wissenschaftlich aus und erreicht dadurch einen entsprechenden Wert.

Das Dokument kannst Du auf Deiner Webseite als PDF-Datei zur Verfügung stellen und auf Plattformen wie Scribd veröffentlichen. Über Frage- und Antwort-Plattformen und ähnliches kannst Du diese Datei verteilen und möglicherweise wird in nächster Zeit hierüber berichtet. Das schafft unglaublich viel Traffic – wenn Du Glück hast.

Werbeplätze tauschen

Du hast einen Partner, welcher mit Dir einen Werbeplatz tauschen würde? Nutze diese Möglichkeit, um Deinen Traffic zu steigern. Ein Werbeplatz kann auf der Webseite getauscht werden oder durch die eigenen Newsletter. Es gibt etliche Möglichkeiten.

Diskussionen eröffnen

Schaffe eine Diskussion über ein Thema, welches womöglich in Deiner Branche kontrovers diskutiert werden könnte. Es gibt immer wieder Vorfälle, welche mit Bedacht erzeugt worden sind, damit eine Person oder eine Firma hieraus profitiert. Diese Methode ist im Marketing eigentlich Gang und gäbe. Allerdings solltest Du aufpassen, dass Du nicht allzu sehr provozierst, denn ansonsten könntest Du Dein Image auch schaden. 

Diskussionen regen Teilnehmer zum Handeln an
Diskussionen regen Teilnehmer zum Handeln an

Ältere Beiträge aufarbeiten

Deine Webseite ist schon etwas älter? Dann sind ältere Beiträge womöglich gar nicht mehr so aktuell. Diese Beträge kannst Du nochmal aktualisieren, wodurch es sogar zu positiven Ranking-Signalen kommt. Weiterhin werden Nutzer wieder vermehrt auf das Thema aufmerksam und es kommt erneut zu mehr Traffic.

LinkedIn- oder Xing-Gruppen

Die Gruppen bei LinkedIn oder Xing eignen sich nicht nur dafür, um sich gegenseitig über ein Thema auszutauschen, sondern auch für die Traffic Generierung. Passend zu einer Diskussion kann entsprechend ein Artikel von Dir gepostet werden. Übertrieben werden sollte es auch hier nicht – sonst wirst Du vielleicht sogar noch aus der Gruppe gesperrt.

Neugierde durch Überschriften

Die Neugierde wecken durch Überschriften? Ja, das funktioniert. Nutze die Überschriften, damit eine Spannung erzeugt wird. Durch ein Inhaltsverzeichnis können die Überschriften sogar unter Umständen auch in den Suchergebnissen bei Google angezeigt werden. Damit steigt dann sogar noch die Klickrate.

Übrigens gibt es Schlagzeilen-Analysatoren, wodurch Du diese Arbeit wesentlich vereinfachen kannst. Der Sumo-Schlagzeilengenerator zum Beispiel wird Dir dabei helfen und Dir wichtige Faktoren nennen.

Mehr als der Durchschnitt

Es gibt zu Deinem Thema sicherlich schon tausende Webseiten, aber was machst Du anders? Etwas musst Du Einzigartiges tun, sodass überhaupt Aufmerksamkeit geweckt wird. Versuche, die gängigen Regeln zu brechen. Dies erregt nicht nur Aufmerksamkeit, sondern womöglich auch Lob – immerhin dienst Du folglich als Impulsgeber, auch wenn dies vielleicht erstmal niemand zugeben möchte.

Optionen für die Traffic Generierung mit viel Zeitaufwand

Jetzt kommen wir zu den Optionen, wodurch Du Traffic generieren kannst, allerdings viel Zeit investieren musst. Das lohnt sich aber nicht nur für den Moment, sondern auch noch für die nächsten Monate und Jahre.

Es lohnt sich nicht nur für den Moment, sondern für die nächsten Jahre wenn Du dich mit SEO beschäftigst.
Es lohnt sich nicht nur für den Moment, sondern für die nächsten Jahre wenn Du dich mit SEO beschäftigst.

Gastbeiträge

Du kannst auch Gastbeiträge verfassen und hierdurch einen Mehrwert für die Leser einer anderen Webseite schaffen. Du solltest aber darauf wertlegen, dass Du auch Deine Webseite erwähnen darfst, denn nur so erlangst Du überhaupt Bekanntheit und bekommst obendrein noch einen Backlink.

YouTube-Videos

YouTube ist die stärkste Videoplattform weltweit und die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Informative und qualitativ hochwertige Videos werden gerne verfolgt und hierum solltest Du Dich bemühen. Über das Content-Recycling kannst Du Blog-Beiträge in Videos verwandeln und über Call to Actions auf Deine Webseite verweisen (zum Beispiel gibt es dort einen Report zum kostenlosen Download).

Interviews

Eigne Dir die Reichweite eines anderen durch Interviews an. Selbst eine Person mit vermeintlich geringer Reichweite kann Dir zusätzlichen Traffic über eine längere Zeit bescheren. Dein Interview Partner sollte aber zu Deiner Plattform passen.

Pressearbeit

Erzeuge Aufmerksamkeit über Pressearbeit – so zum Beispiel durch Pressemitteilungen. Diese Mitteilungen können häufig dafür sorgen, dass eine ganze Reihe an Zeitungsberichte entstehen. Damit dies aber passiert, müssen neue Informationen integriert werden. Es eignet sich daher, dass eine Studie angefertigt wird und die Ergebnisse über diesen Kanal kommuniziert werden.

Magazin erstellen

Deine Webseite kannst Du auch dafür nutzen, um ein eigenes Magazin zu etablieren. Berichte regelmäßig über die Neuigkeiten aus Deiner Branche und werde vielleicht dadurch zur Anlaufstelle von Informationen in Deinem Bereich.

Vitamin B

Du möchtest schnell und einfach zu mehr Trust und Traffic? Dann setze Dich mit einer Autoritätsperson in Verbindung über Vitamin B und sorge durch diese Grundlage dafür, dass Du Dich selbst als Autorität etablierst.

Infografiken erstellen

Es gibt kaum etwas Besseres, als Infografiken zu erstellen. Infografiken haben nämlich den Vorteil, dass sie immer beachtet werden. Gerne werden diese Inhalte auch geteilt und durch die Quellenangabe profitierst Du selbstverständlich weiterhin. Selbst nach Jahren könnte die Infografik noch geteilt werden. Der Aufwand lohnt sich entsprechend. Solltest Du nicht über die Möglichkeiten verfügen, kannst Du auf Fiverr oder anderen Plattformen für wenig Geld eine Infografik erstellen lassen.

Infografiken finden stets viel Beachtung
Infografiken finden stets viel Beachtung

Toplisten erarbeiten

Eine Topliste zu erstellen bringt nicht nur Traffic, sondern auch Provisionen. Du kannst zum Beispiel eine Topliste bezüglich verschiedenster Dienstleister anlegen und diese über einen Affiliate-Link verlinken. Wenn diese Unterseite einiges Tages eine Top-Platzierung erhält, wirst Du davon reichlich profitieren und immer wieder an neuen Traffic hinzugewinnen. Affiliatemarketing zu lernen ist mit Sicherheit eine gute Investition in die Zukunft und das eigene Unternehmen. 

Inhalte aufbessern

Deine Konkurrenz hat ähnliche Artikel und Du findest, dass Du diese Inhalte aufbessern kannst? Dann nutze dies als Grundlage und mach es auf Deiner Webseite besser. Du wirst somit Deine Konkurrenz überholen.

eBook

Seitdem es Self-Publishing-Verlage gibt, ist es einfacher denn je, ein eigenes Buch zu veröffentlichen. Ein eBook ist aber nochmal etwas einfacher und genau hierin liegt auch der Vorteil. Ein eBook kann dafür sorgen, dass Du als Experten wahrgenommen wirst und über Erwähnungen im Buch, kannst Du Deine Klickzahlen erhöhen. Vielleicht gewinnst Du hierdurch wiederum Newsletter-Abonnenten. Das eBook muss nicht unbedingt etwas kosten, im Idealfall ist es sogar kostenlos.

Gratis Content

Du erstellst gerne Grafiken, Plugins, Themes, Vorlagen, Checklisten oder anderes? Dann nutze dieses Hobby und erstelle Freebies für Deine Webseite. Erstelle eine übersichtliche Landingpage und stelle diese Inhalte darüber kostenlos als Download zur Verfügung. Mit der Zeit werden dadurch Besucher generiert und vielleicht wirst Du sogar noch auf Freebie-Blogs erwähnt.

Tutorials

Im Alltag gibt es immer wieder Probleme, welche durch eine Google-Suche gelöst werden können. Allerdings hast Du sicherlich auch schon festgestellt, dass nicht jede Anleitung oder jedes Tutorial unbedingt hilfreich ist. Zumeist fehlen wichtige Nebeninformationen oder die bildliche Darstellung ist nicht sonderlich gelungen. Das kannst Du besser.

Aktuelle News behandeln

Es ist ein Google-Update geschehen, ein neues Smartphone wurde vorgestellt oder auf nationaler Ebene kommt es zu einer Diskussion? Nutze diese aktuellen News – sofern sie zu Deiner Branche passen – und behandle das Thema ausführlich. Aktuellen Themen werden im Durchschnitt nämlich häufiger geteilt.

Wikipedia Erwähnung

Eine Verlinkung auf Wikipedia zu erzielen ist bei größeren Themen sehr schwierig, aber bei kleineren Themen könntest Du durchaus Chancen haben. Die Quellenangaben bei Wikipedia werden auch geklickt, wodurch immer wieder Traffic generiert wird. Allerdings ist ein Backlink von Wikipedia das wertvollste – Google wird diesen Link entsprechend werten und darüber kann es zu einem Ranking-Schub kommen.

Ein Backlink von Wikipedia wäre klasse

„Best of Blogs“-Listen

Eine Erwähnung auf anderen Webseiten zu erhalten ist zugegebener Weise gar nicht so einfach. Häufig muss eine kleine Pauschale entrichtet werden, dass Dein Text überhaupt veröffentlicht wird. Du kannst Dir also vorstellen, dass es gar nicht so einfach wird, ohne ein Budget zu haben.

Allerdings kannst Du es versuchen, einen Text zu liefern und womöglich wird dieser dann auch veröffentlicht. Damit Du das schaffst, solltest Du aber auch einen geeigneten Blog aus Deiner Nische finden. Du kannst das über die bereits erwähnten Möglichkeiten versuchen, wie zum Beispiel eine Infografik zur Verfügung stellen oder das Broken Link Building.

Die richtigen Blogs findest Du durch „Best of Blogs“-Listen und ähnliche Artikel.

Expired Domains

Schonmal was von Expired Domains gehört? Das ist eine Maßnahme, welche vor allem in den USA Anwendung gefunden hat und mittlerweile nutzen SEOs auch in Deutschland diese Möglichkeit. Die bereits verwendeten Domains werden nach der Kündigung nach einer gewissen Zeit wieder freigegeben. Über Marktplätze hast Du die Möglichkeit, an diese Domains zu kommen.

Webinare

Regelmäßig kannst Du Webinare veranstalten und hierbei über Deine Branche berichten. Allerdings musst Du bereits eine Reichweite besitzen, damit Du überhaupt Zuschauer bekommst. Ein solches Event kannst Du durch Werbeanzeigen auf Social Media bewerben. Über einen Call to Action kannst Du wiederum auf Deinen Blog verweisen oder auf eine Leistungsseite.

TV-Werbung

Eine TV-Werbung zu veröffentlichen ist nicht sonderlich günstig, allerdings könnte es tatsächlich für mehr Traffic sorgen, sofern das Angebot auch interessant ist für die jeweilige Zielgruppe. Die Kosten für einen Spot bewegen sich zwischen 12.000 und 30.000 Euro – je nach Sendung aber teilweise noch höher.

TV Werbung ist nicht günstig, kann aber zu mehr Traffic führen
TV Werbung ist nicht günstig, kann aber zu mehr Traffic führen

Meinungsumfrage

Eine Meinungsumfrage auf Deiner Webseite kannst Du durchführen, damit Du mehr über Deine Zielgruppe erfährst. Es wäre zum Beispiel interessant, welche Fragen sich die Besucher stellen und welche Probleme gegebenenfalls gelöst worden sind. Durch die Antworten kannst Du Deinen Content entsprechend aufarbeiten.

Konkurrenzanalyse

Was macht Deine Konkurrenz richtig? Wie schafft die Konkurrenz die Traffic Generierung? Durch diese Fragen lernst Du, wie der Wettbewerb seine Neukunden erhält. Hierdurch kannst Du sicherlich lernen. Die Methoden müssen nicht unbedingt kopiert werden, aber Du kannst sie verbessern.

Lexikon

Vor allem Onlineshops haben das Problem, dass sich häufig Inhaltsstoffe in den Produkten befinden, welche aber ungern bei jedem Produkt erklärt werden möchten. Entsprechend kann ein Lexikon angelegt werden, wodurch es übrigens zu einem besseren Ranking kommen kann und durch Traffic.

Berichte

In Deiner Nische gibt es Unternehmer oder andere einflussreiche Personen? Dann berichte über diese Personen innerhalb einer Liste, wodurch Du definitiv immer wieder Traffic bekommen wirst. Zusätzlich wird auch noch die Person darauf aufmerksam, wodurch Du vielleicht sogar noch Beziehungen knüpfen kannst. Informationen über diese Personen bekommst Du auf der persönlichen Webseite oder auf den Social-Media-Profilen.

Facebook-Gruppen

Foren sind heutzutage nicht mehr sonderlich im Trend, aber dafür Facebook-Gruppen. Eine eigene zu haben ist sogar noch besser. Du hast somit die volle Kontrolle und die Gruppenmitglieder vertrauen Dir. Der Effekt hieraus ist beinahe einzigartig! Nutze daher die Möglichkeit von Facebook-Gruppen für Dein Business.

Solltest Du keine eigene Facebook-Gruppe anlegen wollen, dann trete anderen Gruppen bei und hilf dort den Nutzern. Nach einiger Zeit wirst Du auch hier einen Expertenstatus generieren. Ab und an kannst Du auch auf Deine Dienstleistung verweisen, aber auch hier sollte die Werbung nicht zu aggressiv geschehen.

Ähnliche Artikel zusammenführen

Viele Artikel oder wenige, aber dafür wertvolle Artikel auf dem eignen Blog haben? Die Entscheidung ist einfach: Lieber weniger, als zu viele Artikel, denn so wird der Content auf der jeweiligen Seite aufgebessert. Allerdings solltest Du daran denken, die alten Artikel auf den neuen umzuleiten. Ähnliche Artikel zusammenzuführen ist sehr wichtig beziehungsweise wird immer wichtiger.

Content-Planer

Einen Content-Planer zu führen ist an und für sich eine gute Idee, allerdings schreckt der Zeitaufwand den ein oder anderen ab. Ich kann Dir aber versichern, dass ein Content-Planer Dir auf jeden Fall helfen wird. Ergänzend dazu kannst Du Tools wie Buffer nutzen, um einen Beitrag automatisch auf den unterschiedlichsten Kanälen zu veröffentlichen. 

Fazit: Traffic Generierung nach Strategie

Diese Liste für die Optionen der Traffic Generierung können bis ins endlose übergehen. Es finden sich mit der Zeit auch immer weitere Möglichkeiten, die je nach Branche auch besser funktionieren können. Diese Auflistung gibt Dir daher vor allem für den Einstieg eine wichtige Grundlage.  

Auch beim Thema Online Marketing ist Vorbereitung und Strategieplanung das Zauberwort
Auch beim Thema Online Marketing ist Vorbereitung und Strategieplanung das Zauberwort

Wie ich bereits auch erwähnt habe, eignen sich vor allem SEO Tools, um den Traffic langfristig zu steigern. Dafür bedarf es auch nicht viel: Keyword-Recherche, Wettbewerbsanalyse und einen SEO Content-Editor für das obligatorische WDF*IDF. Inhalt ist nämlich noch immer das wichtigste Mittel, um Besucher zu erhalten und diese auf der Webseite zu halten.

Nun fassen wir aber nochmal die Strategien zusammen, sodass Du erneut eine klare Übersicht erhältst:

Um nachhaltigen Traffic zu generieren musst Du unbedingt jede Möglichkeit sorgfältig umsetzen und am besten zuvor eine klare Strategie anlegen. Keine Option sollte nebenbei erfolgen, sondern stets mit einem klaren Fokus. Wenn Du Hilfe dabei brauchst, werde ich Dich gerne dabei unterstützen.

Eines der wesentlichen Faktoren ist aber das Social Media, denn noch nie zuvor war es so einfach, viel Traffic auf die Webseite zu bekommen. Der Vorteil ist abgesehen davon, dass Social Media eine gewisse Unabhängigkeit von den Suchmaschinen vergibt. Wobei klar zu erwähnen ist, dass Social Signals noch immer ein wichtiges Rankingkriterium sind.

Zudem möchte ich auch nochmal die Wichtigkeit von Backlinks hervorheben. Es ist klar festzustellen, dass Premium-Backlinks durchaus einen Vorteil im Ranking verschaffen. Dabei ist es aber wichtig, dass ein SEO-Experte diese Strategie erarbeitet. Ebenfalls kann ich Dir hierbei helfen.

// FAQ

Wie kann ich Traffic für meine Webseite generieren?

Traffic für Deine Webseite kannst Du durch verschiedene Traffic-Kanäle generieren, so zum Beispiel durch Kooperationen oder durch Social Media. Es kommt aber nicht darauf an, welche Mittel Du insgesamt nutzen wirst, sondern wie Du die jeweilige Strategie umsetzen möchtest.

Traffic Generierung über Dienste wie Clickworker?

Clickworker sind Personen, welche in den Suchergebnissen nach Deiner Webseite suchen und diese anklicken. Zudem müssen die Clickworker etwas Zeit auf Deiner Webseite verbringen. Dies ist jedoch eine Manipulation und der Traffic ist letzendlich nichts wert. Ob die Traffic Generierung hierüber für das Geschäftsmodell sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Inwieweit spielen Backlinks eine Rolle bei der Traffic Generierung?

Der Traffic kann generiert werden durch Backlinks, denn die jeweilige Zielseite hat sicherlich auch entsprechende Besucherzahlen, ansonsten lohnt sich eine Platzierung nicht unbedingt. Es ist aber wichtig, dass der Backlink so verbaut wird, dass die Leser auch diesen Link anklicken würden. Eine erneute Call to Action wäre abgesehen davon auch sinnvoll.

Traffic generieren über Infografiken sinnvoll?

Traffic generieren über Infografiken sind schon seit längerer Zeit ein effektives Mittel. Du kannst hierin exklusive Informationen integrieren und dafür sorgen, dass sich diese Grafik auf Social Media oder auf Webseiten Deiner Nische verteilt. 

Podcasts für mehr Besucher auf der Webseite?

Podcasts sind ein ideales Werkzeug, um sich langfristig einen Expertenstatus aufzubauen und um hieraus mehr Besucher für die Webseite zu generieren. Aus diesen Besuchern können dann Neukunden gewonnen werden und entsprechend wird auch der Umsatz steigen.

Wie sollte der Inhalt auf der Webseite aufbereitet sein?

Der Inhalt sollte auf jeder Webseite – um höchstmöglichen Traffic zu erzeugen – so aufbereitet sein, dass er als inspirierend erscheint, das Vertrauen weckt, glaubwürdig und einzigartig in seiner Form ist und er sowohl relevant als auch informativ ist.

Über Raimund Hahn

Raimund Hahn ist Diplom-Informatiker und hat an der Hochschule RheinMain, allgemeine Informatik studiert. Nach dem Studium war er 16 Jahre in der Softwarebranche tätig und hat während dieser Zeit seine ersten Unternehmen gegründet. Sein analytisches Vorgehen beim Beurteilen von Projekten und sein profundes Wissen im Aufbau und der Analyse komplexer Strukturen wissen Unternehmer sehr zu schätzen. Raimund Hahn gründete viele Unternehmen in unterschiedlichen Branchen, die er zum Teil auch selbst geleitet oder beraten hat. Bis heute wurden von ihm mehr als 100 Publikationen im Bereich ITK veröffentlicht.