Suchmaschinenmarketing (SEM) sehr leicht erklärt: Definition & Übersicht

Auf dieser Seite kannst Du ganz einfach Dein Wunsch-Thema auswählen, egal ob SEO oder SEA, sei Dir sicher - den passenden Content haben wir für Dich.

Suchmaschinenmarketing (SEM)
einfach erklärt

Unternehmen, die sich am Markt positionieren möchten, haben die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Marketingmethoden. Suchmaschinenmarketing ist nur eine von zahlreichen, bietet jedoch einige Vorteile.

Wenn du dich noch nie mit Suchmaschinenmarketing, auch SEM genannt, beschäftigt hast, findest du auf dieser Seite eine grundlegende Einführung in diese Thematik sowie weitere spannende Beiträge.

Alles zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO ( engl.: search engine optimization) beschreibt die organische Optimierung von Inhalten, um besser und höher in der Suchmaschine (Google, Bing & andere) platziert zu werden. Hier findest Du passende Inhalte dazu.

Alles zum Thema
Suchmaschinenanzeigen (SEA)

SEA beschreibt (engl.: search engine ads) beschreibt die Platzierung von Anzeigen auf Suchergebnisseiten in den Suchmaschinen. Hier findest Du alles zum Thema SEA, was Du wissen musst.

Die 7 (geheimen) Gründe warum 98,7 % aller Webseiten online keine Kundenanfragen generieren...

WARUM Deine Webseite zu wenig Besucher hat, nicht unter den Top 3 bei Google rankt und wie Du das in kurzer Zeit mit unserem Ratgeber sehr einfach ändern kannst...

Was ist SEM?

Hinter der Abkürzung SEM verbirgt sich der englischsprachige Begriff "search engine marketing". Dies bedeutet übersetzt Suchmaschinenmarketing, womit alle Marketingmaßnahmen gemeint sind, die online über eine Suchmaschine erfolgen.


Der Gedanke dahinter ist, Nutzer der Suchmaschine, z.B. auf Google, im Moment der Suche nach einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung anzusprechen und auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen.


Ganz so simpel ist die Angelegenheit jedoch nicht, denn Marketingmaßnahmen, die auf der Suchmaschine umgesetzt werden, gibt es zahlreich. SEM lässt sich zur präziseren Beschreibung in zwei weitere Bereiche unterteilen. Dabei handelt es sich um einen um SEO, zum anderen um SEA. 

Was versteht man unter SEA?

Die Abkürzung SEA bedeutet nicht weniger als "search engine advertising", also Suchmaschinenwerbung. Dies ist ein zunächst sehr weit gefasster Begriff. Dahinter verbirgt sich das digitale Gegenstück zur analogen Werbeanzeige.

SEA ist ein Marketingprinzip, bei dem bezahlte Werbeanzeigen auf der Suchmaschine platziert werden. 

Diese werden meist im Kampagnenformat erstellt und dann auf der Suchergebnistrefferseite der Suchmaschine eingeblendet. Mit einem Klick auf die Anzeige werden Nutzer auf eine Landingpage des Unternehmens geleitet. Mit differenzierten Anzeigenformaten ist es möglich, sowohl Desktop- als auch Mobilgerätenutzer passgenau zu erreichen.

Der große Vorteil an Suchmaschinenwerbung ist, dass sie nur dann eingeblendet wird, wenn das zugehörige Keyword vom Nutzer online in die Suchmaschine eingegeben wurde. Streuverluste sind hier sehr gering oder können mit geschickten Kampagneneinstellungen fast vollständig ausgeschlossen werden. Ein weiterer Vorteil für Betreiber einer SEA-Kampagne ist auch die gute Kostenkontrolle. 

Meist wird nach dem PPC-Modell abgerechnet. Dies bedeutet, dass nur dann der meist im Cent-Bereich liegende Klickpreis gezahlt werden muss, wenn die Anzeige auch tatsächlich geklickt wurde. Neben dem PPC-Abrechnungsmodus gibt es noch andere Abrechnungsarten. Es ist auch möglich, pro eintausend Impressions zu bezahlen oder nur dann Klickkosten zu bezahlen, wenn es tatsächlich zu einer Conversion kommt.

Suchmaschinenwerbung unter der Lupe

Seach Engine Advertising hat den großen Vorteil, mit einem einzigen Klick wieder an- oder abgeschaltet zu werden. So lassen sich Marketingkosten exakt steuern bzw. die Anzahl der Aufträge an die vorhandenen Kapazitäten anpassen. Flexible Abrechnungsmodelle schaffen eine exzellente Kostenkontrolle. Stolperfallen hat diese Methode aber dennoch.


Der Erfolg der meist im Textanzeigen-Format geschalteten Werbung ist stark abhängig von den Kampageneinstellungen und der Keywordauswahl. Die Recherche passender Keywords erfordert Fachwissen und genaue Kenntnis des Unternehmens und seiner Zielkunden. Eine Marktanalyse sowie Zielgruppenanalyse ist hier ein wichtiger Schritt. Auch das Einstellen der verschiedenen Keywordoptionen ist fehlerträchtig und führt im schlimmsten Fall zu extremen Kosten.


Zahlreiche weitere Einstellungsmöglichkeiten können die Reichweite einer SEA-Kampagne zwar präzisieren, aber nur, wenn sie fachkundig erfolgen. Wenn du mit deinem Unternehmen in diesem Bereich noch am Anfang stehst, ist dieser Beitrag und die weiteren Artikel zu diesem spannenden Thema wie gemacht für Dich.

SEO - die nachhaltige Form des Suchmaschinenmarketings

Auch bei SEO handelt es sich um eine Möglichkeit, „Werbung" auf der Suchmaschine der Wahl zu machen. Jedoch funktioniert dieses Marketingprinzip ganz anders als das vorausgehend beschriebene.

Auch bei dieser Maßnahme das Ziel, mehr Besucher auf die Seite zu bekommen. Durch gezieltes Optimieren der einzelnen Landingpages auf jeweils unterschiedliche Keywords wird deren Ranking verbessert. Dieses Vorgehen, das man auch als Onpage Optimierung bezeichnet, führt zu einer Verbesserung der Position in der Suchergebnistrefferliste der Suchmaschine für das jeweilige optimierte Keyword. 

SEO - die nachhaltigste Form des Suchmaschinenmarketings

David Hahn: „SEO - die nachhaltigste Form des Suchmaschinenmarketings."

Unter dem Begriff SEO versteht man "search engine optimisation", also Suchmaschinenoptimierung.

Ziel ist es, die Landingpage soweit zu optimieren, dass sie unter den ersten zehn Treffern, also auf der ersten Seite der Suchergebnistreffer erscheint. Natürlich ist das geheime Ziele jedes Unternehmens, die eigene Seite auf Position eins zu sehen. Abhängig von vielen Faktoren und der Mitbewerberdichte nimmt dies einige Zeit in Anspruch - ist aber mit der passenden Hilfe definitiv machbar.

Hinzu kommt das Feld der Offpage Optimierung, das gegenüber der Onpage-Optimierung nicht vernachlässigt werden darf. Dabei geht es darum, der Suchmaschine die Relevanz der eigenen Webseite über möglichst hochwertige Verlinkungen zu anderen Seiten zu beweisen. Eingehende Links und Social Signals von Sozialen Netzwerken gehören daher zu jeder Strategie dazu.

Was müssen Unternehmen beachten?

Suchmaschinenoptimierung ist längst ein festes Bestandteil im Marketingmix. Der Erfolg, den Firmen damit haben, ist jedoch sehr unterschiedlich. Hat sich eine Seite nach der fortlaufenden Optimierung in den Spitzenpositionen der Suchergebnistrefferliste etabliert, ist ein steter Strom von relevantem und kaufhungrigen Traffic so gut wie sicher.

Der Weg dorthin ist jedoch mit etwas Aufwand verbunden. Denn die Optimierung der Seite ist ein Prozess, um sich langsam dem Idealzustand anzunähern. Dieser Zustand ist stets im Fluss, denn auch die Mitbewerber verwenden Energie darauf, Spitzenpositionen zu erreichen. Dennoch ist dieses Feld aktuell noch sehr wenig abgedeckt und wird in den kommenden Jahren immer stärker werden. Durch SEO sind nun schließlich Internetriesen entstanden wie beispielswiese Immowelt oder auch Amazon.

Aktuell existieren über 200 Rankingfaktoren, welche die Position einer Seite in den Suchergebnistreffern beeinflussen. Um in dieser Fülle an Bedingungen den besten Weg zu finden, ist eine SEO Strategie und technisches Wissen notwendig. Daher sollte sich über den Bereich informiert und beraten werden. Diese Beratung erhältst du, wenn du möchtest, ganz einfach von mir, um mit dir und Deinem Unternehmen gemeinsam die besten Ergebnisse zu erzielen.

Die Ziele, die du mit Marketing auf Suchmaschinen erreichen kannst

SEO und SEA sollten immer zusammen in einem passenden Marketing Mix angewendet werden, um die größtmögliche Wirkung bei der Neukundenakquise zu erzielen.

Wichtig: 
Mit dem kombinierten Potential beider Bereiche verfügt das Marketing bei der Suchmaschine über sehr große Reichweite, um deine potentielle Kunden anzusprechen.

Die Stärken der bezahlten Werbung auf Suchmaschinen

Wenn du vor allem nach einer Möglichkeit zur schnellen Leadgenerierung suchst, können Bezahlanzeigen die passende Strategie für dich sein. Mit der geschickten Keywordauswahl kannst du bereits Kaufinteresse implizieren und dadurch Streuverluste vermeiden. Je nach Mitbewerberdichte um ein Keyword lassen sich Top-Positionen in den Anzeigeplätzen relativ einfach erreichen. So schaffst du es, in kurzer Zeit online neue Leads zu generieren, ohne gleich direkt mit SEO starten zu müssen.


Du startest erst mit deiner Unternehmenswebseite? Dann kannst du mit Online-Werbeanzeigen auch den Bekanntheitsgrad deiner Inhalte steigern, beispielsweise, indem du gezielt deine Top-Blogbeiträge bewirbst. Auch für Brandingzwecke sind bezahlte Anzeigen eine gute Wahl. Mit einer keywordgesteuerten Werbekampagne kannst du ohne größeren Aufwand deine Markenbekanntheit bei der Zielgruppe steigern. 


Das Format der Display-Kampagne eignet sich dazu besonders gut. Dabei handelt es sich um Text- oder Banneranzeigen, die auf Basis der Impressions abgerechnet werden. Auch sie werden nur in Verbindung mit passenden, von dir selbst ausgewählten Keywords geschaltet.


Ein weiterer Vorteil von Display-Kampagnen ist, dass du dich bei der Einblendung nicht nur auch die Suchergebnistrefferseite beschränken muss. Vielmehr steht dir mit diesem Kampagnentyp das gesamte Displaynetzwerk zur Verfügung. Dieses schließt auch Webseiten mit deinem thematischen Schwerpunkt mit ein.

Die Vorteile von SEA

  • Du kannst direkt starten und generierst schnell die ersten Besucher über bezahlte Anzeigen
  • Die ersten Besucher bedeuten gleichzeitig (bei einer gut optimierten Landingpage) auch die ersten Leads, die zu Neukunden umgewandelt werden können
  • Auch Blogbeiträge lassen sich super bewerben und Du hast Vorteile gegenüber der Facebook Werbung, da Deine Anzeigen nicht oft abgelehnt werden (was bei Facebook leider sehr oft vorkommt)

Was die Optimierung für Suchmaschinen so wichtig macht:

Auch mit Suchmaschinenoptimierung lassen sich solche granularen Marketingziele erreichen. Wichtig ist, eine passende Landingpage zu konzipieren und diese passgenau auf das jeweilige Keyword zu optimieren. Eine gute Landingpage solltest du auch vom Aspekt der Usability aufsetzen, natürlich darf ein CTA dort nicht fehlen oder eine Möglichkeit zur Konvertierung.


Die Auswahl der zu optimierenden Seiten ist eine wichtige strategische Entscheidung, die im Einklang mit deinen Marketingzielen getroffen werden muss. Natürlich können und sollen diese Maßnahmen auch zur Leadgenerierung dienen, die schließlich das wichtigste Ziel aller Marketingaktivitäten ist. SEO ist vor allem zur Erzeugung von organischem Traffic das Mittel der Wahl. Denn die meisten Nutzer informieren sich durch Suchmaschinen und sondieren dort auf der ersten Seite. Hast du es mit einer oder mehreren Landingpages dorthin geschafft, hat das große positive Auswirkungen auf deinen Geschäftserfolg.


Bei Nutzern gilt eine gute Platzierung auf der ersten SERP-Seite als Anzeichen für ein seriöses Angebot. Nachhaltige Erfolge sind initial relativ teuer, sind die Wunschpositionen erst einmal erreicht, folgt ein dauerhafter Besucherstrom. Damit du kein unnötiges Lehrgeld zahlen musst, lohnt es sich beraten zu lassen. 

Die Vorteile von SEO

  • Eine gute Platzierung auf der ersten Seite ist meist sehr langfristig und du generierst jeden Tag (ohne Geld auszugeben) Besucher, die Deine Produkte kaufen möchten
  • Wenn Du die vorderen Plätze belegst, dann wird Dein Angebot oft als sehr seriös eingestuft, da Deine Website das Vertrauen des Google Suchalgorithmus besitzt, der nur das bestmöglichste Ergebnis für den Nutzer ausspielen will
  • Der Besucher hat ein größeres Bedürfnis sein Problem zu lösen und es fällt uns einfacher ein Produkt zu verkaufen, da er bereits sein Problem erkannt hat. Durch das Vertrauen, welches deine Website genießt, wird einfacher eine Kaufentscheidung getroffen und du hast weniger Aufwand für Marketing. 

Diese Arbeiten kommen beim Marketing auf der Suchmaschine auf dich zu

Das Recherchieren relevanter Begriffe ist sicherlich die wichtigste Aufgabe im Rahmen von Suchmaschinenmarketingmaßnahmen. Aber auch das Erstellen ansprechender Anzeigentexte und Grafiken kann viel Zeit kosten. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung gestalten sich technische Fragen mit der passenden Hilfe sehr einfach. Auch hier braucht die Keywordrecherche etwas Zeit, was sich aber durchaus lohnen wird für dich. Ebenfalls etwas aufwändig ist das Recherchieren von passenden Linkpartnern im Rahmen einer Offpage-Strategie. Hier kann Dir meine Agentur SEO Galaxy, die sich nur auf den Bereich Backlinkaufbau spezialisiert hat, sehr gut behilflich sein.

Diese Kosten entstehen bei Google & Co.

Wenn du mit Bezahlanzeigen auf der Suchmaschine starten möchtest, kostet dich dies zunächst nichts, denn die Erstellung des Kontos bei Google oder Bing ist gratis. Das verfügbare Klickbudget (CPC) kannst du dann individuell anpassen.

Arbeitest du mit einer Agentur, entstehen neben den - möglicherweise niedrigeren Klickkosten - auch die Betreuungskosten. Gibst du diese Aufgabe an einen externen Dienstleister ab, entstehen auch hier monatliche Pflegekosten, jedoch keine Zusatzkosten durch ein Klickbudget. Hier würde ich Dir empfehlen zu lernen wie man Google Ads selber schaltet. Später kannst Du dann immer noch auf eine Google Ads Agentur zurückgreifen.

faq - Suchmaschinenmarketing

  • Was bedeutet search engine marketing

  • Welche aufgabe gibt es im suchmaschinenmarketing?

  • Was kostet online marketing auf der suchmaschine?

  • Was sind SEO und SEA?

Dieser Begriff umfasst alle Maßnahmen zum Online Marketing auf der Suchmaschine. Dabei kann es sich sowohl um bezahlte Werbeanzeigen, als auch um Webseitenoptimierungen handeln.

Alle Posts zum Thema Suchmaschinenmarketing

Hier findest Du alle Posts zum Thema Suchmaschinenmarketing. Wähle einfach den für Dich passenden Beitrag aus. Viel Spaß beim Lesen!

Deine Webseite für die Google Suche optimieren: So geht’s!

Deine Website ist nicht nur Dein Aushängeschild im Netz, sondern auch die Plattform, über die Du Verkäufe generierst, neue Kunden anlockst und Deine Inhalte veröffentlichst. Egal ob Du einen eigenen Onlineshop nutzt, bloggst oder Deine

Jetzt weiterlesen
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Exklusives Online Marketing Video